Cinema 4D/BodyPaint 3D Programmdokumentation Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Charakter-Menü
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Konvertierung

Spline zu Joints

Mit diesem Befehl können Sie Joint-Ketten basierend auf beliebigen Splines erstellen, wobei für jeden Punkt des Splines ein Joint-Objekt erzeugt wird. Aktivieren Sie im Objekt-Manager den Spline, mit dessen Hilfe Sie die Joint-Objekte erstellen wollen, und wählen Sie anschließend diesen Befehl aus dem Menü.

Joints zu Spline

Hiermit können Sie basierend auf einer Kette von Joint-Objekten einen Spline erstellen lassen. Dabei wird für jedes Joint-Objekt der Kette ein Spline-Punkt erstellt. Der Spline wird mit der Einstellung Linear für Typ erstellt.

Zu Null-Objekten konvertieren

Mit diesem Befehl können Sie für jedes Joint-Objekt, das im Objekt-Manager ausgewählt ist – also auch für ganze Hierarchien – ein Null-Objekt erstellen lassen. Dabei werden auch alle Tags der Joint-Objekte übernommen.

Beachten Sie, dass nur zusammenhängende Jointketten konvertiert werden. Ist in einer Kette ein "Selektionsloch", wird nur die erste Selektionskette konvertiert.

Wenn Sie beim Aufrufen des Befehls die Shift-Taste drücken, werden evtl. vorhandene eingefrorene Koordinaten des Quellobjekts unverändert gelassen und dem konvertierten Null-Objekt zugewiesen. Drücken Sie die Ctrl/Cmd-Taste, und den Quellobjekten zugewiesenen Tags werden ebenfalls auf die Null-Objekte transferiert.

Zu Joints konvertieren

Dieser Befehl ermöglicht es Ihnen, für eine Auswahl beliebiger Objekte im Objekt-Manager Joint-Objekte erstellen zu lassen.

Wenn Sie beim Aufrufen des Befehls die Shift-Taste drücken, werden evtl. vorhandene eingefrorene Koordinaten des Quellobjekts unverändert gelassen und dem konvertierten Objekt zugewiesen. Drücken Sie die Ctrl/Cmd-Taste, und den Quellobjekten zugewiesenen Tags werden ebenfalls auf die konvertierten Objekte transferiert.

Auswahl zu Joints

Dieser Befehl erstellt für eine Punkt-Auswahl ein Joint-Objekt im Zentrum der Auswahl. Wird zusätzlich beim Aufrufen des Befehls die Shift-Taste gehalten, wird für jede zusammenhängende Punktgruppe ein Joint-Objekt (Kanten- oder Polygonselektionen werden dabei intern zu Punktselektionen umgewandelt; es werden nur separate Joints für nicht benachbarte Punktegruppen erstellt) erstellt. Das funktioniert auch bei Polygon- und Kanten-Auswahlen.

Joints zu Polygon-Objekt konvertieren

Hiermit konvertieren Sie die selektierten Joints in ein polygonales Objekt. Die Objektform hängt dabei vom Parameter Darstellung (Tab "Objekt") der Joints ab.

Sollte dort Linie definiert sein, wird die Standarddarstellung verwendet (da Polygone aus nicht nur 2 Punkten bestehen können).