Cinema 4D Cinema 4D Prime Programm konfigurieren Programm-Voreinstellungen Import/Export
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Update Merge

Seit Cinema 4D R13.051 können externe Entwickler zusätzliche Hinzufügen-Optionen anbieten. Deren Kunden können dann beispielsweise auswählen, nur bestimmte Teile des Projekts zu aktualisieren, was dem allgemeinen Workflow zugute kommt.

Folgende Optionen sind verfügbar:

Neues Projekt mit Aktualisierungen erstellen

Bei aktivierter Option wird ein neues Projekt erstellt, ohne das aktuell in Cinema 4D geöffnete zu aktualisieren.

Geometrie

Ist die Option aktiviert, vergleicht Cinema 4D die Geometrie des hinzuzuladenden Projekts mit der des aktuell geöffneten. Wenn Übereinstimmungen gefunden wurden, wird die Geometrie von letzterem aktualisiert.

Beachten Sie, dass bei zu aktualisierender Geometrie evtl. UVW-, sowie Selektions-Tags angepasst werden müssen, obwohl Material deaktiviert ist. Das ist dann der Fall, wenn sich Punkt- oder Polygonanzahl des zu aktualisierenden Objekts ändern.

Materialien

Ist die Option aktiviert, vergleicht Cinema 4D die Materialien des hinzuzuladenden Projekts mit denen des aktuell geöffneten. Wenn Übereinstimmungen gefunden wurden, werden die Materialien von letzterem aktualisiert.

Bei gleichen Material-IDs gilt: Haben Sie ein importiertes Material in Cinema 4D geändert (z.B. verbessert), so wird dieses Material verwendet; unabhängig davon, ob das Material im Fremdprogramm zwischenzeitlich geändert wurde. Das Cinema 4D-Material hat also Vorrang.

Verwendet ein zu importierendes, neues Material Texturen, so erfolgt eine Abfrage, ob die Texturen in den Suchpfad des Projekts kopiert werden sollen. Damit die Texturen später gefunden werden, sollten Sie diese Frage stets bejahen. Falls das Projekt zu diesem Zeitpunk noch nicht gespeichert worden sein, landen die Texturen teils in temporären Verzeichnissen (dann sollten Sie das Projekt inkl. Texturen mit Projekt inkl. Assets speichern... speichern.

Beachten Sie, dass bei deaktivierter Option keinerlei Materialien angepasst, noch neu erstellt werden.

Ebenen

Ist die Option aktiviert, vergleicht Cinema 4D die Ebenen-Parameter des hinzuzuladenden Projekts mit der des aktuell geöffneten. Wenn Übereinstimmungen gefunden wurden, werden die Parameter mit Ausnahme des Ebenennamens von dem aktuell geöffneten Projekt aktualisiert.

Lichter

Ist die Option aktiviert, vergleicht Cinema 4D die einzelnen Lichtquellen des hinzuzuladenden Projekts mit denen des aktuell geöffneten. Wenn Übereinstimmungen gefunden wurden, werden die Lichtquellen von letzterem aktualisiert.

Kameras

Ist die Option aktiviert, vergleicht Cinema 4D die Kameras des hinzuzuladenden Projekts mit denen des aktuell geöffneten. Wenn Übereinstimmungen gefunden wurden, werden die Kameras von letzterem aktualisiert.

Himmel

Ist die Option aktiviert, vergleicht Cinema 4D den Physikalischen Himmel des hinzuzuladenden Projekts mit dem des aktuell geöffneten. Wenn Übereinstimmungen gefunden wurden, wird der Physikalische Himmel von letzterem aktualisiert.

Hinweis:
Wenn einige oder alle Optionen dieses Dialogs ausgegraut angezeigt werden, wird die erweiterte Funktionalität von der Drittanbieter-Applikation nicht unterstützt und das alte Verhalten kommt zum Tragen.

Die Drittanbieter-Applikation legt dabei fest, welche Optionen voreinstellungsgemäß aktiviert bzw. deaktiviert sind.

In der unten angeordneten Liste finden Sie einige Informationen zu den Dateiversionen.