Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Programm konfigurieren Die Bedienoberfläche
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Der Menü-Manager

Der Menü-Manager ermöglicht es, sich die Menüleisten bzw. Popup-Menüs des Programms nach eigenem Geschmack zusammenzustellen. Dabei können Sie beliebig Befehle entfernen oder andere hinzufügen. Ebenso lässt sich die Struktur durch Einfügen von Untermenüs (sog. Sub-Menüs) ändern.

Die Menüs im Manager und deren Darstellung im Programm

Zusammen mit den frei definierbaren Befehls-Paletten, ermöglicht der Menü-Manager das vollkommen freie Konfigurieren des Programms nach eigenen Wünschen.

Die verschiedenen Menüs

Cinema 4D verfügt in seinen Managern über diverse Menüzeilen bzw. Popup-Menüs. Im Popup-Menü oben im Menü-Manager können Sie bestimmen, welches Menü in der darunter angezeigten Liste erscheinen soll.

Sub-Menüs sind mit Sub-Menü gekennzeichnet. Ein Doppelklick auf einen Namen öffnet ein Sub-Menü und schließt es auch wieder.

Befehle einfügen

Die Komplettliste aller Cinema 4D-Befehle ist im Befehle-anpassen-Manager enthalten. Aus ihm können Sie per Drag & Drop Befehle in den Menü-Manager einfügen.

An geeigneter Einfügestelle wechselt der Mauszeiger seine Gestalt. Fügen Sie einen Befehl auf einem Sub-Menü-Eintrag ein, wird er in das entsprechende Untermenü eingefügt.

Kopieren, Löschen/Ausschneiden, Einfügen

Mit diesen Befehlen lässt sich der angewählte Befehl kopieren, aus dem Menü entfernen oder an anderer Stelle wieder einfügen.

Nach oben, Nach unten

Mit diesen Schaltern schieben Sie den angewählten Menüeintrag eine Position nach oben bzw. unten.

Neues Sub-Menü

Es wird ein neuer Untermenü-Eintrag über dem gerade markierten Menü-Eintrag in der Liste erzeugt. Hierin lassen sich beliebige Befehle einfügen oder sogar weitere Sub-Menüs anlegen.

Umbenennen

Hiermit können Sie den Namen eines selbst hinzugefügten Sub-Menüs ändern.

Das Umbenennen der Standard-Befehlsnamen und -Menüs ist nicht möglich.

Anwenden

Die Änderungen werden übernommen und können sofort getestet werden.

Alle Änderungen speichern

Alle vorgenommenen Änderungen an den Menüs werden gespeichert.

Alte Fassung

Verwirft alle Änderungen und kehrt zu der zuletzt gespeicherten Menü-Definition zurück.

Zurück zum Original

Reaktiviert die Standard-Menüeinstellungen, die fest im Programm enthalten sind (Factory-Settings).

Hinweis
Wenn Sie zu einem anderen Menü wechseln, werden alle Änderungen am aktuellen Menü angewendet.

Hinweis
Wenn Sie Cinema 4D in den Auslieferungsurzustand zurückversetzen wollen löschen Sie im Benutzer-Verzeichnis den Ordner Prefs. Aber ACHTUNG: Sie verlieren dabei alle die von Ihnen definierten Tastaturkürzel, selbst erstellten Menüs etc.!

Die Befehlsschnellauswahl

Über die Taste v (Sie können den Aufruf aber auch beispielsweise, soweit vorhanden, auf die mittlere Maustaste legen) rufen Sie die Befehlsschnellauswahl auf. Es erscheinen mehrere Gruppen von Befehlen. Wählen Sie hier schnell und ohne lange Mauswege zu Menüeinträgen ausführen zu müssen, aus. Es gibt 2 Arten, einen Befehl aufzurufen:

Die Gruppen und die darin enthaltenen Befehle sind völlig frei konfigurierbar:

Konfigurieren der Befehlsschnellauswahl

Rufen Sie dazu im Menü-Manager (Hauptmenü: Fenster / Anpassen / Menüs anpassen) den Eintrag M_GLOBAL_POPUP auf. Hier können Sie die Befehlsschnellauswahl genau wie ein normales Cinema 4D Menü konfigurieren.