Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Rendern-Menü Rendervoreinstellungen
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Post-Effekte

Post-Effekte sind globale Einstellungen, sind also für die gesamte Szene gültig. Um etwa ein Proberendering durchzuführen, braucht man meist nicht alle in der Szene enthaltenen Effekte zu sehen. Zur Beurteilung der Bewegung einer Figur sind beispielsweise Lensflares absolut entbehrlich. Sie können einzelne oder mehrere Effekte ab- oder zuwählen, um das Rendering zu beschleunigen oder die höchstmögliche Qualität aus der Szene herauszuholen.

Hinweis:
Die Reihenfolge der Post-Effekte hat Auswirkungen auf das Ergebnis. Ist die Reihenfolge unterschiedlich, kann es ebenfalls zu verschiedenartigen Ergebnissen kommen.

Bedienung auf Rendervoreinstellungs-Ebene

Selektierte Post-Effekte können per Drag&Drop in der Reihenfolge verschoben werden.

Sie wählen die verschiedenen Post-Effekte aus, indem Sie folgendes tun:

Es öffnet sich ein Menü, wo Sie die entsprechenden Post-Effekte auswählen.

Um ausgewählte Post-Effekte wieder zu entfernen, selektieren Sie die entsprechenden Post-Effekte, rechtsklicken Sie und wählen Sie aus dem Kontextmenü "Entfernen".

Alle eingeblendeten Post-Effekte haben linkerhand eine Aktivierungs- bzw. Deaktivierungsoption.

Im Post-Effekt-Menü finden Sie neben denselben auch noch folgende Befehle:

Sie können Post-Effekte inkl. all ihrer Einstellungen mit den beiden Befehlen "Kopieren" und "Einfügen" szenenübergreifend kopieren und einfügen.

Mit den beiden Menüeinträgen "Preset laden" und "Preset speichern" können Sie Post-Effekte-Presets speichern und laden, die im Content Browser im Ordner Presets/User/Rendervoreinstellungen abgelegt und dort auch wieder gelöscht werden können.

Post-Effekte-Presets können auch per Drag&Drop in den Ordner Presets/User des Content Browsers gezogen werden. Umgekehrt können Sie diese Presets aus dem Content Browser irgendwo auf die Rendervoreinstellungen ziehen.

Hinweis:
Beachten Sie, dass Verknüpfungen zu Szenenelementen (z.B. beim Sketch and Toon-Effekt auf ein Sketch-Material) verloren gehen!

Bedienung auf Post-Effekt-Ebene

Viele Post-Effekte sind animierbar. Prinzipbedingt können Zwischenbild-Bewegungsunschärfe und Extern u.a. nicht animiert werden.

Wie Sie die einzelnen Parameter animieren, entspricht haargenau der schon im Attribute-Manager (s. Attribute-Manager) beschriebenen Art und Weise.

Ansonsten verwenden die Rendervoreinstellungen Attribute-Manager-Technologie, d.h. Sie können auf einen Parameter rechtsklicken und erhalten ein Kontextmenü, mit dessen Befehlen Sie allerhand anstellen können. Erklärt finden Sie diese hier.