Cinema 4D/BodyPaint 3D Programmdokumentation Referenz Cinema 4D Cinema 4D Visualize, Broadcast, Studio Advanced Render
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Visualize, Studio

Sub-Polygon Displacement (SPD)

Sonnenfinsternis in Friedrichsdorf: Die linke Displacementtextur (Farbtextur nicht abgebildet) führt zu rechtem SPD. Die Höhe des SPD ist aus Anschauungsgründen stark überhöht.

Im Prinzip ähnelt das Sub Polygon Displacement (im folgenden SPD genannt) dem bekannten Displacement: Anhand der Graustufenwerte – bei einigen Modi auch anhand der Farbwerte – einer Textur wird ein Objekt während des Renderns verformt. Der Trick dabei ist die interne, einstellbare relativ hohe Unterteilung des Objektes, was sehr detaillierte Strukturen ermöglicht, ohne das Objekt real und bleibend unterteilen zu müssen. In vielen Fällen ist es sogar unmöglich, gleiche Detailfülle per Modellieren zu errreichen, da gängige Arbeitsspeichergrößen hierzu nicht ausreichen.

Vielmehr können Sie jetzt mittels einer Textur (die im Übrigen 16 Bit Tif-Bilder auswertet) sogar relativ polygonarme Objekte mit einer bis jetzt nicht gekannten Detailfülle ausstatten.

Cinema 4D verwendet eine ausgeklügelte Speicherverwaltung, um per SPD extrem unterteilte Objekte rendern zu können. Die Renderzeit ist dabei allerdings größer, da echte Geometrie bei ausreichendem Arbeitsspeicher bis auf wenige Ausnahmen immer schneller gerendert wird als virtuelle Polygone.

Tipp:
Wenn Sie bisher Relief-Maps benutzt haben, so können Sie diese jetzt mit SPD verwenden. In diesem Fall ist der Reliefkanal dann meistens unnötig.

Hinweis:
Da SPD, übrigens genauso wie das normale Displacement, erst während der Renderzeit berechnet wird, ist es nicht möglich, echte Geometrie à la Aktuellen Zustand in Objekt wandeln herzustellen.

SPD hat folgende Vorteile:

Hinweis:
Denken Sie daran, dass Sie in Cinema 4D animierbare Shader haben, mit denen Sie differenzierteste Animationen erstellen können. Kombinieren Sie beispielsweise verschiedene animierte Noise-Shader mit dem Ebenen-Shader und schon haben Sie eine bewegte Ozeanoberfläche.

Sie finden die SPD-Parameter im Material-Kanal Displacement. Beachten Sie auch die Option Displacement (MB) in den Cinema 4D Programm-Voreinstellungen.