Cinema 4D/BodyPaint 3D Programmdokumentation Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime 3D-Ansicht
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Darstellung

Die 3D-Ansicht bietet verschiedene Darstellungsvarianten. Zudem bietet Cinema 4D bei aktiver OpenGL-Unterstützung geglättete Linien (Realtime-Antialiasing).

Die Darstellungsarten

Alle im folgenden abgebildeten Darstellungsarten gelten jeweils für inaktive Objekte. Sie können diese Einstellungen auch separat für jede Ansicht in den Ansichts-Voreinstellungen definieren.

Die Modi:

lassen sich jeweils mit den Modi:

kombinieren. Probieren Sie verschiedene Kombinationen aus. Mitunter sind die überraschendsten Darstellungen möglich.

Gouraud-Shading
Gouraud-Shading (Linien)

Diese Option stellt alle Objekte schattiert mit gerundeter Oberfläche dar. Gouraud-Shading ist die qualitativ hochwertigste Darstellungsart im Editor und eignet sich hervorragend, um die Verdeckung der Objekte zu kontrollieren. Durch die hochoptimierte Render-Engine von Cinema 4D können Sie in Echtzeit Objekte bewegen, Lichtkegel setzen und deren Auswirkungen beobachten. Die Geschwindigkeit der Darstellung hängt stark von der Geschwindigkeit des Prozessors und der verwendeten Grafikkarte ab. Sollte die Darstellung zu langsam sein, können Sie versuchen, die sichtbare Auflösung Ihrer Arbeitsoberfläche zu reduzieren.

Bei der Aktivierung von Gouraud-Shading (Linien) können zusätzlich Drahtgitter oder Isobaten eingeblendet werden, die weiter unten im Menü ausgewählt werden können.

Quick-Shading
Quick-Shading (Linien)

Das Quick-Shading arbeitet nahezu identisch wie das oben beschriebene Gouraud-Shading. Der einzige Unterschied ist, dass beim Quick-Shading keine Lichtquellen mit ausgewertet werden. Stattdessen wird die Kamera-Lichtquelle verwendet, die auch immer dann aktiv ist, wenn eine Szene keine echten Lichtquellen beinhaltet.

Bei der Aktivierung von Quick-Shading (Linien) können zusätzlich Drahtgitter oder Isobaten eingeblendet werden, die weiter unten im Menü ausgewählt werden können.

Konstantes Shading
Konstantes Shading (Linien)

Mit der Option Konstantes Shading (Linien) kann konstantes Shading mit Drahtgitter dargestellt werden, während Konstantes Shading das Drahtgitter weglässt.

Verdeckte Linien

Hier werden verdeckte Linien (im Gegensatz zu Linien) ausgeblendet.

Linien

Linien erlaubt die komplette Darstellung des Polygonmeshes inklusive verdeckter Linien. Darüber hinaus werden die Linien in Texturfarbe eingefärbt.

Drahtgitter

Die Drahtgitter-Darstellung zeichnet die Objekte mit Linien, sofern der übergeordnete Modus (Gouraud-Shading (Linien) etc.) dies zulässt.

Isobaten

Die Isobaten-Darstellung zeichnet nur die in den entsprechenden Objekten voreingestellten Isobaten-Linien. Isobaten können beispielsweise bei Generator-Objekten angezeigt werden. Auch dieser Modus zeigt nur Wirkung, wenn der übergeordnete Modus (Gouraud-Shading (Linien) etc.) dies zulässt.

Quader

Diese Darstellungsart zeichnet alle Objekte in Form von Quadern, die den Ausmaßen der entsprechenden Objekte entsprechen. Gerade bei sehr großen und komplexen Szenen erleichtert diese Darstellung die Kontrolle von Animationen sowie die Navigation in der Szene, da sie extrem schnell gezeichnet werden kann.

Skelett

Bei der Skelett-Darstellung wird die Objekthierarchie angezeigt. Hierbei werden lediglich die Ursprünge der Objekt-Achsen gezeichnet und durch Linien gemäß der Hierarchie miteinander verbunden. Die Skelett-Darstellung eignet sich vor allem für die Charakteranimation, da alle hierbei störenden Linien nicht gezeichnet werden.