Cinema 4D Cinema 4D Visualize, Broadcast, Studio Charakter-Animation Die Kleidungssimulation Gürtel-Tag
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Studio
Gürtel-Tag

Basis Tag

Tag-Eigenschaften

Zeichnen

Das Aktivieren dieser Option markiert alle Gürtelpunkte im Editor mit einem gelben Punkt. Von den Punkten wird eine Linie zur deformierten Geometrie des Gürtelobjekts gezogen. Diese Linie wird im Editor ebenfalls gelb dargestellt. Ein Deaktivieren schaltet die Editordarstellung wieder ab.

Wenn die Punkte eines Stoffobjekts mit einem Gürtel an einem deformierten Objekt befestigt sind, wird für jeden Gürtelpunkt ein Sample innerhalb eines gewissen Bereichs der deformierten Oberfläche generiert. Diese Samples können durch zwei Attribute eingestellt werden: Einfluss und Schwebe.

Punkte:

Wenn ein Gürtelobjekt definiert wurde, können beliebige Punkte an dieses Objekt gebunden werden. Der Setzen-Befehl definiert, welche Punkte der deformierten Geometrie zugeordnet werden.

Setzen

Definiert die aktuelle Punkt-Selektion des Stoffobjekts als Gürtelpunkte.

Löschen

Entfernt den Gürtel-Status von sämtlichen Gürtelpunkten.

Anzeigen

Selektiert alle Punkte, die dem Gürtelobjekt zugewiesen wurden. Ruft man diesen Befehl auf, während man sich in einem anderen als dem Punktemodus befindet, wechselt Cinema 4D automatisch in den Punktemodus.

Gürtel an:

Das (polygonale) Objekt in diesem Feld ist das Gürtelobjekt des Stoffobjekts. Wenn ein Objekt durch dieses Feld definiert wird, machen sämtliche Gürtelpunkte jede Deformation dieses Objekts mit (vorher muss allerdings).

Einfluss [0..100%]

Der Prozentwert legt fest, wie viel Einfluss das Gürtelobjekt auf das Stoffobjekt hat. Ein Wert von 0% erlaubt dem Gürtel keinerlei Einfluss auf den Stoff, wohingegen ein Wert von 100% totalen Einfluss bedeutet.

Map

Dieses Feld steuert den Einfluss des Gürtelobjekts auf das Stoffobjekt. Jeder Punkt mit 100% Wichtung wird vom Gürtelobjekt komplett beeinflusst. Auf einen Punkt mit 0% Wichtung hat das Gürtelobjekt keinerlei Wirkung.

Schweben [0..+∞%]

Wenn sich die Punkte des Stoffobjekts der deformierten Geometrie anpassen, besitzen sie einen Anfangsabstand. Dieser Abstand entspricht einem Schwebewert von 100%. Verringert man den Wert auf 50%, so halbiert man auch den Abstand. Entsprechend verdoppelt ein Wert von 200% den Ausgangsabstand der Punkte. Anders gesagt, kontrolliert dieser Wert, wie nahe oder entfernt die Punkte des Stoffobjekts dem Gürtelobjekt sind.

Beachten Sie, wie sich die Punkte der ungeglätteten Geometrie anpassen.

Map

Stellen wir uns einen echten Gürtel an einer Hose vor, so liegt der Hüftbereich der Hose viel enger am Gürtel als beispielsweise der Schritt. Mit einer Vertex-Map in diesem Feld könnte man die Seiten der Hose enger an den Gürtel bringen, und dem Schritt etwas mehr Luft lassen.

Denken Sie daran, dass sich die Gürtelschwebe auf den Abstand zwischen Gürtelobjekt und Gürtelpunkten bezieht. Der Gürtelschwebe-Wert im Kräfte-Tab steuert diesen Abstand. Bei einem Schwebewert von 100% und einer 100%-Wichtung der Punkte im Schritt würden diese ihren aktuellen Abstand nicht verändern. Weist man den Seiten der Hose eine 50%-Wichtung zu, so halbieren diese Punke ihre Distanz zum Gürtelobjekt.