NEU IN R20

Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Felder Feldebenen Volumenobjektfeldebene
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Visualize, Broadcast, Studio
Volumenobjektfeldebene

Ebene

Samplemodus

Die kleinen schwarzen Punkte sind die Voxel (mit von außen nach innen steigender Werteverteilung), deren Werte von einer Volumenobjektfeldebene für die viel dichter liegenden Klonpositionen ausgelesen und für jeden Klon separat ermittelt wird.

Felder müssen für bestimmte Positionen (Klone, Objektpunte etc.) Werte errechnen. In den seltensten Fällen sind Klone/Objektpunkte deckungsgleich mit den Voxeln. Trotzdem müssen Werte zwischen den beiden Funktionalitäten transferiert werden. Sie haben folgende Auswahlmöglichkeiten:

Auf Form beschränken

Die Felderfunktionalität wird oft durch Räume festgelegt, wo es ein Innen und ein Außen gibt. Das ist völlig logisch bei den Formfeldern (z.B. Kugelfeld), etwas weniger offensichtlich aber z.B. beim Partikelobjekt, Splineobjekt, Volumenobjekt und dergleichen. Bei letzteren gibt es oft Parameter wie "Radien", mit denen um einen Punkt ebenfalls ein Raum gelegt wird oder sie sind selbst raumdefinierend. Es gibt immer ein Innen und Außen. Diese Funktion definiert nun, wie das Außen behandelt werden soll. Soll dort nichts geschehen (Option aktiviert) oder sollen dort z.B. Nullwerte vergeben werden (Option deaktiviert), was im Mischmodus Normal darunter liegende Felder ausblendet?