NEU IN R20

Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Felder Feldobjekte Zufallsfeld
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Zufallsfeld

Basis Koord. Feld Remapping Farbremapping Richtung Ansichtseinstellungen

Feld

Typ

Sie können hier nachträglich den Feldtyp ändern. Damit ändern sich jeweils die feldtypischen Einstellungen im Tab "Feld". Die evtl. schon zugeordneten Ebeneneinstellungen in der Felderliste, sowie Remapping- oder Farbeinstellungen bleiben dabei erhalten.

Zufallsmodus

Ein Zufallsfeld in einem Simpel-Effektor, der P.Y anhebt. Bei den beiden Noisetypen jeweils hohe Werte für Größe. Bei sehr kleinen Werten kommt es zu zufälligeren Verteilungen.

Sie finden hier 3 Modi:

Startwert [0..+∞]

Wenn Sie andere Zufallswerte benötigen, ändern Sie hier den Wert. Details zu den Startwerten finden Sie hier.

Noisetyp

Hier können die bekannten Noisetypen ausgewählt werden, aus deren Grauwerten "Zufalls"-Werte ermittelt werden.

Raum

Geben Sie hier das Koordinatensystem ein, anhand dessen der Noise berechnet wird.

Welt

Der Noise wird in Weltkoordinaten berechnet und wird durch keine Objektbewegungen beeinflusst. Hier können sich also Punkte/Klone durch den Noise hindurch bewegen

Feld

Der Noise wird in Feldkoordinaten berechnet und ändert sich mit der Feldbewegung folglich nicht.

Keiner

Es kann kein separater Wert für unterschiedliche Positionen errechnet werden. Alle Punkte, bzw. Klone erhalten den identischen Zufallswert.

Größe [0.01..+∞%]
Relative Größe [%]

Mit diesen Parametern skalieren Sie den Noise in alle möglichen Richtungen. Größe wirkt gleichmäßig in alle Richtungen, während die Relativen Größe in eine Achse skalieren – für alle vier gibt es auch Anfasser in der Ansicht zum interaktiven Justieren.

Animationsgeschwindigkeit [-∞..+∞%]

Hiermit können Sie den Noise "wabern" lassen. Je größer der Wert, desto schneller ändert sich der Noise.

Loopperiode

Hier geben Sie die Animationsperiode in Animationsbilder an, bevor sich diese wiederholt. Geben Sie hier also z.B. 120 ein, hat der Noise zum Zeitpunkt 0, 120, 240 etc. exakt den gleichen Zustand.

Farbumschichtung [0..+∞%]

Ohne diesen Parameter gäbe es ausschließlich Graustufen (die Noisetypen erzeugen zunächst ja nur Graustufenverläufe). D.h. ein Zufallswert für eine Farbe oder eine Position, die ja Vektoren darstellen, wäre z.B. 7,7,7 oder 255, 255, 255. Daraus ergeben sich keine echten Zufallsfarben. Sofern Sie hier Werte über 0 eingeben, kommt Farbe ins Spiel (die Farbkomponenten werden an verschiedenen Positionen gesampelt, was eine Farbverschiebung zur Folge hat).

Farbalpha

Das Zufallsfeld produziert zufällige Alphawerte. Sollen diese Alphawerte mit der allgemeinen Farbausgabe verrechnet werden, so stellen Sie den Parameter auf Stärke.

Modus "Geordnet"

5 Objekte unter einem Klon-Objekt werden zufällig geordnet, wobei jeder Klon nur einmal auftaucht.

Es müssen einige Voraussetzungen geschaffen sein, damit der Sortiert-Modus funktioniert: