Cinema 4D Cinema 4D Prime XPresso Die XPresso-Nodes Skript (Gruppe)
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Python Operator

Basis Node Parameter

Python Operator

Dieser Node lässt Sie Python-Skript mit XPresso-Schaltungen kombinieren. Sie können eine beliebige Anzahl an Eingang-Ports anlegen und deren Namen über das Kontextmenü des Nodes verändern. Beachten Sie nur, dass die im Eingang-Port-Menü aktivierten Datentypen innerhalb der Python-Expression nicht mehr verändert werden können. Haben Sie also einen falschen Datentyp ausgewählt, müssen Sie den Port durch einen Doppelklick darauf löschen und einen neuen Eingang-Port mit dem diesmal richtigen Datentyp aufrufen. Alle Eingang-Ports stehen unter ihren Namen in dem Python-Skript als bereits definierte Variablen zur Verfügung. Sie können dies recht gut am Standard-Python-Skript des Python-Node erkennen. Dort werden die Eingänge Input1 und Input2 direkt im Skript benutzt, ohne das vorher eine Definition im Skript stattgefunden hätte. Gleiches gilt für die Ausgang-Ports des Nodes. Auch hier können Sie die Namen beliebig verändern und weitere Ports mit anderen Datentypen hinzufügen.

Was das Python-Programm innerhalb eines Python-Nodes betrifft, so sind hier einige Einschränkungen zu beachten. Python-Nodes dürfen nicht direkt über das darin ablaufende Programm auf das Dokument oder die Objekte der Szene zugreifen. Falls Sie z.B. die aktuelle Position eines Objekts innerhalb des Python-Programms benötigen, können Sie diese Daten mit der Hilfe von XPresso-Nodes ermitteln und über Ports in das Python-Programm einbringen.

Der Python-Node ist mehr für die Abarbeitung von mathematischen Berechnungen und einfachen Programm-Strukturen, wie z.B. if-then-else konzipiert. Komplexere Python-Programme sollten Sie weiterhin über Python-Skripte (im Skript-Manager (Python) realisieren.