Cinema 4D Prime Animieren-Menü Die Zeitleiste Menü Motionsystem
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Motion Clip

Basis Hierarchie Fortgeschritten

Motion Clip

Motion Clips sind sicherlich der auffälligste Bereich des neuen Motionsystems. In Motion Clips lassen sich zuvor aufgenommene Animationen – sogenannte Motionquellen – wiedergeben, zeitlich manipulieren und mit anderen Motion Clips mischen und überblenden. Motion Clips lassen sich für ein Objekt beziehungsweise eine Objekthierarchie mit dem Menübefehl "Animieren/Motion Clip hinzufügen..." erstellen. Die Animation des Objekts oder der Objekthierarchie wird dabei in einer Motionquelle gespeichert, die einem neuen Motion Clip zugewiesen wird. Dieser wird in der Zeitleiste auf einer neuen Motionebene abgelegt. Allerdings sind Motion Clips nur im Motionmodus der Zeitleiste zu sehen. (Um in den Motionmodus zu wechseln können Sie in der Zeitleiste den Menübefehl "Ansicht/ Motionmodus verwenden" oder einfach auf das Motionmodus Icon rechts neben dem F-Kurvenmodus klicken.)

Das Schöne ist, dass tatsächlich alle animierten Parameter der Objekte in die Motionquelle übergeben werden können, also zum Beispiel auch selbst erstellte animierte Benutzerdaten. Allerdings sollten Sie sich bei komplexen Hierarchien vor der Erstellung von Motion Clips sehr genau überlegen, wie Sie Ihre Objekthierarchien aufbauen. Verändern Sie später die Hierarchie, funktionieren die zuvor erstellten Motionquellen eventuell nicht mehr.

Hinweis:
Achten Sie bei zu mischenden Motion Clips mit PLA-Spuren darauf, dass alle Motion Clips eine solche PLA-Spur enthalten (und wenn nur 1 Key darauf liegt). Andernfalls funktioniert das Mischen nicht richtig.

Im Dope Sheet anzeigen
In F-Kurvenmodus anzeigen

Ein Rechtsklick auf einen Motion Clip öffnet ein Kontextmenü, in dem Sie unter anderem die Möglichkeit haben, sich mit den Befehlen "In Dope Sheet anzeigen" beziehungsweise "In F-Kurvenmodus anzeigen" die Animation der mit diesem Motion Clip verbundenen Motionquelle im Key- beziehungsweise F-Kurvenmodus anzusehen.