NEU IN R21

Weitergehende Funktionalitäten ProRender Die ProRender-Nodes Die Volumen-Nodes Homogenes Volumen
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Homogenes Volumen

Vorschau Basis Eingänge Ausgänge

Eingänge

Dichte [0..999999999]

Dieser Wert steuert die Lichtdurchlässigkeit des Materials. Mit zunehmender Dichte sinkt die Transparenz und steigt die Sättigung der zugewiesenen Farbe im Volumen. Bei größeren Dichte-Werten kann eindringendes Licht vollständig gestreut oder abgeblockt werden, sodass die Absorption- oder Durchlässig-Farben gar nicht mehr sichtbar werden.

Typ

Hier wählen Sie die Art der Lichtstreuung im Material aus:

Absorption

Diese Farbe steht beim Typ "Absorption" zur Verfügung und stellt die Farbe der Partikel im Volumen dar, durch die das eindringende Licht gestreut wird. Die resultierende Farbe im Volumen entspricht der Komplementärfarbe der Absorption und hängt in ihrer Intensität von der Entfernung ab, die das Licht im Volumen zurücklegen musste.

Durchlässig

Diese Farbe steht beim Typ "Durchlässig" zur Verfügung und stellt die Farbe dar, durch die das Licht im Volumen gefärbt wird. Stellen Sie sich dabei eine gefärbte Glaskugel oder eine gefärbte Flüssigkeit vor. Die hier gewählte Farbe kann daher an dünnen Objekten auch sehr viel schwächer und bei dicken Objekten gesättigter und dunkler erscheinen.

Streuung

Diese Farbe regelt die Ablenkung der Lichtstrahlen im Volumen und ist damit mit dem Matteffekt im Transparenzkanal eines Standard-Materials vergleichbar. Mit zunehmender Helligkeit der Streuung-Farbe werden eindringende Lichtstrahlen immer stärker von ihrer ursprünglichen Richtung abgelenkt und zufällig gestreut. Die Hauptrichtung dieser Streuung kann durch den Phase-Wert reguliert werden. Zusätzlich können die gestreuten Lichtstrahlen durch den Farbanteil der Streuung-Farbe eingefärbt werden. Dieser Effekt gilt für beide Typ-Einstellungen gleichermaßen.

Abstrahlung

Die Helligkeit des Volumens kann zusätzlich durch diese Farbe angehoben werden.

Phase [-1..1]

Dieser Wert ist sehr wichtig, denn hierüber legen Sie die Hauptrichtung fest, in der die Lichtstrahlen im Volumen abgelenkt und gestreut werden. Negative Werte lenken die Lichtstrahlen stärker in Richtung der Vorderseite des Objekts. Das Objekt erscheint dadurch oft heller. Bei positiven Werten werden die Lichtstrahlen hingegen stärker in die Tiefe abgelenkt, in Richtung der Rückseite des Objekts. Die Voreinstellung 0 sorgt für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den nach vorne und den nach hinten abgelenkten Lichtstrahlen.

Mehrfachstreuung

Diese Option aktiviert die zusätzliche Auswertung von indirekter Beleuchtung innerhalb des Volumens