NEU IN R20

Cinema 4D Prime Material-Manager Material-Nodes Die einzelnen Assets Mathe
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Matrizen transformieren

Vorschau Basis Eingänge Ausgänge

Matrizen transformieren

Wie bereits beim Transformationsvektor Material-Node zu sehen, lassen sich z.B. lokale Koordinaten oder Richtungen durch Multiplikation mit einer Matrix in globale Vektoren umrechnen. Das gleiche Prinzip funktioniert auch mit Matrizen. Dies ist z.B. hilfreich, wenn nur die lokalen Matrizen innerhalb einer Objekthierarchie bekannt sind. Wird eine lokale Matrix jeweils mit ihrer Parent-Matrix multipliziert, lässt sich eine globale Matrix errechnen. Sind mehrere Hierarchiestufen zu überbrücken, kann auch das mehrfache Multiplizieren mit allen übergeordneten Matrizen nötig werden. Aus diesem Grund lassen sich an diesem Node beliebig viele Eingänge für Matrizen ergänzen.

Beachten Sie, dass bei der Multiplikation mit Matrizen die Reihenfolge eine Rolle spielt. Der erste bzw. oberste Eingang sollte daher immer für die Matrix genutzt werden, die umgerechnet werden soll.