NEU IN R20

Material-Manager Material-Nodes Die einzelnen Assets Material Übermaterial
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Übermaterial

Vorschau Basis Kanäle Diffus Spiegelung Beschichtung Abstrahlung Transparenz Deckkraft Relief Normale Displacement

Abstrahlung

Über die Abstrahlung-Eigenschaft kann dem Material ein Eigenleuchten hinzugefügt werden, das auf benachbarte Oberflächen wie Licht wirken kann. In diesem Beispiel wurden über die Abstrahlung z.B. die Bremsleuchten zum Leuchten gebracht (siehe rechte Seite).

Diese Materialebene schwächt alle schattierenden Eigenschaften des Materials ab, bzw. hebt deren Effekte teilweise auf. Dazu gehören die Kanäle für "Diffus", "Spiegelung", "Beschichtung", "Relief" und "Normale". Dies kann nur durch Reduzierung des Intensität-Parameters oder durch die Verwendung dunkler Farben für die Abstrahlung verhindert werden. Der "Abstrahlung"-Effekt ist dafür gedacht, ein Material leuchten oder lichtdurchlässig erscheinen zu lassen.

Farbe

Hier legen Sie die Farbe fest, mit der die Oberfläche leuchten soll. Soll anstatt eines homogenen Farbwerts ein Muster oder eine Textur verwendet werden, verwenden Sie dafür das Verbindungs-Icon. Helle Farben führen zu einem entsprechend intensiven Leuchten der Oberfläche und reduzieren dadurch alle Eigenschaften, die durch die Lichtschattierung zustande kommen.

Intensität [0..1000000000%]

Hierüber kann die Intensität des Leuchtens bzw. die Helligkeit der verwendeten Farbe beeinflusst werden. Wenn Sie hier z.B. einen invertierten "Ambient Occlusion"-Node mit aktiver Richtung umkehren-Option verknüpfen, kann der Leuchteffekt auf die scharfen Kanten eines Modells begrenzt werden, was sich in einigen Fällen zur Simulation von Subsurface Scattering eignen kann.