NEU IN R20

Material-Manager Material-Nodes Die einzelnen Assets Generator Kratzer
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Kratzer

Vorschau Basis Eingänge Ausgänge Kontext

Eingänge

Größe [-∞..+∞]

Dieser Parameter stellt einen Vergrößerungsfaktor für die generierten Strukturen innerhalb der Texturkachel dar.

Winkel [0..100%]

Die Kratzer werden standardmäßig senkrecht erzeugt. Mit zunehmendem Winkel mischt sich eine zufällige Drehung in die Laufrichtung jeder Linie.

Dichte [0..100%]

Hiermit regeln Sie die Anzahl der Linien bzw. Kratzer auf einer Kratzerebene. Die Gesamtzahl der Kratzer kann durch die Überlagerung mehrerer Ebenen noch gesteigert werden.

Ebenen [0..9999999]

Anzahl der Kratzerebenen. Jede Ebene erhält neue Kratzer und kann zudem gegenüber tieferen Ebenen in der Skalierung variiert werden. Die Veränderung der Skalierung wird über Frequenzschritt gesteuert.

Frequenzschritt [-∞..+∞]

Mithilfe dieses Parameters können Sie die Skalierung jeder neuen Kratzerebene gegenüber der vorherigen Ebene anpassen. Mit einem Frequenzschritt von 1 bleibt die Skalierung jeder Ebene gleich groß. Alle generierten Kratzer haben daher die gleichen Größen. Durch kleinere Werte werden die Kratzerebenen immer kleiner skaliert. Folglich hat dann jede Ebene mehr und dafür kleinere Kratzer. Werte über 1 führen zu einer schrittweisen Vergrößerung der Kratzerstruktur pro Ebene. Jede Ebene zeigt dann weniger, aber dafür größere Kratzer.

Biegen [0..10000%]

Normalerweise werden alle Kratzer als gerade Linien berechnet. Durch Erhöhung dieses Werts lassen sich jedoch auch Krümmungen in die Kratzer biegen. Die Biegung erfolgt dabei für jeden Kratzer individuell und zufällig.

Dicke [0..10000%]

Mit diesem Wert geben Sie die maximale Breite der Kratzer vor. Es werden automatisch zufällige Variationen in der Breite der verschiedenen Kratzer simuliert.

Gamma [0.001..10000]

Über den Gamma können Sie die Bandbreite der erzeugten Graustufen über den Verlauf jedes Kratzers hinweg kontrollieren. Normalerweise beginnen Kratzer mit einer geringen Helligkeit und gewinnen dann in ihrem Verlauf an Helligkeit hinzu. Mit ansteigenden Gamma-Werten reduziert sich dieser Verlauf und führt bei hohen Werten zu einer homogenen Helligkeit der Riefe.

Tiefe [0..10000%]

Hiermit können Sie die Tiefe der Riefen und Kratzer kontrollieren. Eine Reduzierung des Werts führt zu einem Verblassen der Kratzer, wogegen höherer Werte zu dunkleren Riefen führen.