NEU IN R20

Material-Manager Material-Nodes Die einzelnen Assets Oberfläche Normal-Map
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Normal-Map

Vorschau Basis Eingänge Ausgänge Kontext

Eingänge

Hinweis:
Beispielbilder zum Normale-Effekt finden Sie im Material-Kanal Normale.

Normale

Hier verbinden Sie eine Normale-Textur oder entsprechende Material-Nodes.

Stärke [-∞00..+∞00%]

Hiermit regeln Sie die Intensität des Normale-Effekts. Negative Werte führen zu einer Invertierung des Effekts. Beachten Sie, dass auch der Normale-Effekt nicht die Form des Objekts verändert, sondern nur die Schattierung. Allzu extreme Manipulationen der Normalen können daher beim Rendern unnatürlich wirken.

Presets

Über dieses Menü lassen sich Voreinstellungen für die Auswertung einer verknüpften Normalen-Map auswählen. Liegt eine Codierung der Normalen im Objektsystem vor, wählen Sie "C4D-Raum: Objekt". Die Optionen für X umkehren, Y umkehren, Z umkehren und Y & Z vertauschen werden dadurch ebenso passend konfiguriert, wie die Auswahl im Raum-Menü. Gleiches gilt für die Presets "C4D-Raum: Tangente" und "C4D-Raum: Welt". Wenn Sie die Optionen für den Raum und die Auswertung der RGB-Farbkanäle selbst vornehmen möchten, wählen Sie Preset "Eigenes".

Allgemeine Bedienungshinweise zum Preset-System finden Sie unter Asset-gestütztes Presetsystem.

X umkehren
Y umkehren
Z umkehren
Y & Z vertauschen

Da die Erzeugung von Normalen-Texturen nicht unbedingt genormt ist, kochen viele Programme ihr eigenes Süppchen. Mal ist dabei beispielsweise die Farbkomponente Grün, mal Blau für die Y-Richtung zuständig. Um maximale Kompatibilität zu gewährleisten, können Sie hier jeden Farbanteil umschalten.

Für den meistgebrauchten Raum "Tangente" gilt folgende Faustregel:

Raum

Die Richtung der Normalen kann in verschiedenen Bezugssystemen beschrieben werden, die Sie über dieses Menü auswählen.