Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Deformer
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Kamera-Deformer

Basis Koord. Objekt

Kamera-Deformer

Mit diesem Deformer und einem auf eine Kameraansicht gelegtes Gitter können Objekte verformt werden. Das ist insbesondere dann sehr nützlich, wenn Sie Verformungen vornehmen wollen, die bzgl. der Kameraansicht unbeweglich sind. Denken Sie beispielsweise an ein Schmieren-Werkzeug, das anstatt einer Pixelfläche das Objektvolumen verformt.

Sie können beispielsweise Objekte dehnen, wenn Sie in die Nähe der Bildränder kommen. Die Kamera-Deformer-Punkte können mit Hilfe von Pose Morph beeinflusst werden. Ein anderer Einsatzzweck des Deformers wäre ein schnelles und unkompliziertes Stauchen und Dehnen von einem oder mehreren Objekten.

Um den Kamera-Deformer einzusetzen, erzeugen Sie ihn einfach und ordnen ihn dem zu verformenden Objekt unter. Um mehrere Objekte gleichzeitig zu beeinflussen, platzieren Sie den Deformer samt Objekten unter einem Null-Objekt in der gleichen Hierarchieebene. Selektieren Sie dann den Deformer und schalten Sie in den Punkte-Modus, um Deformerpunkte (inkl. sofortiger Objektdeformation) zu bearbeiten.

Der Kamera-Deformer eignet sich hervorragend, um finale Posen- und Formänderungen an unbeweglichen Objekten vorzunehmen. Natürlich kann er auch bei Animationen verwendet werden, hat dann aber einen anderen Effekt.
Von einem anderen Blickwinkel aus gesehen, wird deutlich, dass die Verformung (hier an die abgebildete Kamera gebunden) das Objektvolumen erhält.

Hinweis zur Abnahme:
Da die Koordinaten des Kamera-Deformers an die aktuelle Ansicht gebunden sind, funktioniert die Abnahme etwas anders als gewohnt. Sie können die Abnahme immer noch so verwenden, wie sie für das Abnahme-Tab beschrieben ist. Allerdings müssen Sie Offset ändern und nicht die Deformer-Position, um die Abnahmewirkung zu verschieben.