Referenz Cinema 4D Cinema 4D Visualize, Broadcast, Studio Charakter-Animation Cluster
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Cluster

Basis Koord. Objekt Wichtungen Abnahme

Objekt-Eigenschaften

Punkte

In dieses Feld können Sie ein Selektion Tag (Punkt, Polygon oder Kante) oder eine Vertex-Map ziehen, um damit festzulegen, auf welche Punkte des Objektes der Deformer wirkt. Ist Cluster ein Unterobjekt des zu verformenden Objekts, wird das ganze Objekt beeinflusst, wenn Sie dieses Feld leer lassen.

Anders verhält es sich, wenn sich Cluster auf selber Hierarchieebene mit dem zu verformenden Objekt unter einem gemeinsamen Überobjekt befindet. Lassen Sie in dem Fall das Feld leer, wirkt der Deformer gar nicht. Sie können aber ein Objekt auf gleicher Hierarchieebene, auf dessen gesamte Punkte der Deformer wirken soll, in das Feld ziehen. Natürlich können Sie auch in diesem Fall ein Selektion Tag oder eine Vertex-Map in das Feld ziehen.

Ziel

Hier können Sie ein Objekt verlinken, mit dessen Hilfe die bei Punkte eingetragene Selektion bewegt werden soll.

Hinweis:
Das hier verlinkte Ziel wird zur Steuerung der Deformation verwendet. Das Ziel-Objekt kann verschoben, skaliert (hier nur mit dem Objekte bearbeiten-Werkzeug) und gedreht werden. Sie finden im Tab Wichtung einige Einstellungen, mit der Sie die Transformation einschränken können.

Erstellen

Mit diesem Button können Sie ein Objekt für das Feld Ziel erstellen, das bereits entsprechend der bei Punkte eingetragenen Selektion positioniert und ausgerichtet ist.

Stärke [0..100%]

Mit diesem Regler stellen Sie ein, wie stark die Punkte vom Deformer beeinflusst werden sollen.

Transformation

Hier stellen Sie ein, ob die lokalen Koordinaten oder die Welt-Koordinaten des bei Ziel eingetragenen Objekts benutzt werden sollen.

Matrix

Hier wählen Sie aus, wie der Ursprung der bei Punkte eingetragenen Auswahl bestimmt wird.

Objekt

Nimmt die Objektachse des zu verformenden Objekts als Ursprung.

Punktemitte

Errechnet das Zentrum der Auswahl.

Punkteausrichtung

Benutzt ebenfalls das Zentrum der Auswahl, richtet den Ursprung aber zusätzlich an der gemittelten Normale der Auswahl aus.

Achse

Hier kann die Achse für die Punkteausrichtung gewählt werden. Diese Option ist nur sichtbar, wenn bei Matrix Punkteausrichtung gewählt ist.

Abnahme

Hier können Sie wählen, in welchem Koordinatensystem die Punkte der Selektion auf benachbarte Punkte wirken. Stellen Sie sich einen jeden Punkt der Selektion als einen Magneten vor. Hier können Sie festlegen, in welchem Koordinatensystem die Abnahme der Magnetkraft stattfindet.

Unterschiede zwischen Welt und Lokal ergeben sich nur, wenn das zu verformende Objekt mittels des Objekte bearbeiten-Werkzeugs skaliert wurden.

Die Unterschiede zwischen diesen Modi sind zu sehr technischer Natur. Ein pragmatischerer Ansatz ist einfach dieser: Verwenden Sie den Modus, der für Sie am besten funktioniert.

Typ

Hier können Sie den Typ der Abnahme festlegen. Die Optionen entsprechen denen des Wichtungs-Werkzeuges: Siehe hier.

Radius [0..+∞m]

Legt den Radius fest, mit dem jeder Punkt der Auswahl auf die umliegenden Punkte wirkt.

Breite [0..100%]
Härte [0..100%]
Kurve

Siehe gleichnamige Parameter hier.

 Offset

Original beibehalten

Setzen Sie hier ein Häkchen, bevor Sie bei Ziel ein Objekt verlinken, damit der zu dem Zeitpunkt bestehende Versatz zwischen dem Ziel-Objekt und dem Ursprung der Selektion beibehalten wird.

P [XYZ m]
G [XYZ ]
W [HPB °]

In diese Felder können Sie manuell einen Offset für jeden einzelnen Positions-, Größen- und Winkelwert eintragen.