Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Kamera-Objekt
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Kamera-Objekt

Basis Koord. Objekt Physikalisch Details Stereoskopie Bildaufbau Sphärisch

Details

Nahes Clipping aktivieren
Nahes Clipping [0..+∞m]

Fernes Clipping aktivieren
Fernes Clipping [0..+∞m]

Oben Mitte Nahes Clipping, oben rechts Nahes und Fernes Clipping eingeschaltet.

Mit dieser Funktionalität werden zur Kamerablickrichtung senkrechte Schnittebenen definiert, wo zu rendernde Objekte davor (Nahes Clipping) bzw. dahinter (Fernes Clipping) abgeschnitten werden. Sie können damit vorzüglich Schnitte durch Objekte legen. Beachten Sie dabei aber, dass diese Objekte für den Renderer bei den meisten zu berechnenden Effekten immer noch geschlossen sind. Schattenwerfende Lichtquellen können nicht das Objektinnere beleuchten!

Beim Einsatz des Fernen Clippings können Sie den Hintergrund benutzen, um hinten abgeschnittene Szenenbestandteile nicht im standardgemäßen Schwarz rendern zu müssen.

Mit den Clipping-Werten sind jeweils die Distanzen von der Kamera zur Schnittebene einzustellen.

Hinweis:

Mit diesen Clipping-Ebenen können bei extremen Größenverhältnissen auch die im obigen Bild gezeigten Abbildungsfehler beseitigt werden.

Sichtpyramide darstellen

Wenn Sie die Darstellung der Kamerasichtpyramide im Editor stört, können Sie diese mit der Option ausblenden.

Schärfentiefe (alt) vorne/Tiefenmap
Start [0..+∞m]
Ende [0..+∞m]
Schärfentiefe (alt) hinten/Tiefenmap
Start [0..+∞m]
Ende [0..+∞m]

Diese Parameter können zu zweierlei Dingen verwendet werden: