Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Deformer Mesh-Deformer
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Mesh-Deformer

Basis Koord. Objekt

Objekt-Eigenschaften

Initialisieren

Mittels dieses Befehls wird der Käfigmesh an das Mesh des zu deformierenden Objekts gebunden. Dabei erhält jeder Käfigpunkt einen Wichtungswert. Das kann einen Moment dauern, je nach Punktanzahl von Käfig und zu deformierendem Mesh. Sie sollten diesen Befehl nach dem Hereinziehen eines Objekts in das Käfige-Feld aufrufen. Das ist genauso angeraten, wenn Form oder Auflösung des Käfigobjekts oder des zu deformierenden Objekts geändert wird.

Wiederherstellen

Stellt den Zustand des Käfigobjekts wieder her, der durch den Initialisieren-Button aufgezeichnet wurde.

Autom. Init.

Bei aktivierter Option kann das zu verformende Mesh bei wirkendem Deformer (z.B. durch Tags) geändert werden. Das erlaubt beispielsweise das reibungslose Zusammenspiel zwischen Pose Morph-Tag und Mesh-Deformer. Beachten Sie, dass diese Option Cinema 4D verlangsamen kann, falls hochaufgelöste Meshes verwendet werden.

Speicher :

Zeigt den Speicherbedarf für den aktuell gespeicherten Zustand an.

Stärke [-∞..+∞%]

Dieser Parameter kontrolliert den Einfluss, den der Deformer auf das zu deformierende Objekt hat. Je kleiner der Wert, desto näher kommt das Objekt seinem unverformten Zustand.

Käfige

Ziehen Sie hier die Objekte hinein, die Sie als Deformationskäfig verwenden wollen. Es können mehrere Käfige gleichzeitig verwendet werden, diese können dann alle in das Listenfeld hier gezogen werden oder alternativ alle in der gleichen Hierarchie platziert werden (allerdings als Unterobjekte des ersten Käfigs). Dazu muss dann das Hierarchie-Icon aktiviert werden.

Hinweis:
Der Mesh-Deformer erwartet sowohl für das zu deformierende Objekt als auch das Käfigobjekt polygonale Objekte.

Seit Cinema 4D R13 können sowohl Käfigobjekte, als auch das zu deformierende Objekt Löcher haben.

Käfigobjekte müssen das zu deformierende Objekt nicht unbedingt komplett umschließen, sie können es auch schneiden (das wird allerdings nicht empfohlen, hier kommt es meist zu Problemen; die besten Ergebnisse sind zu erwarten, wenn der Käfig das Objekt komplett umschließt). Was nicht funktioniert: wenn das Käfigobjekt komplett innerhalb des zu verformenden Objekts liegt, wird keinerlei Verformung resultieren. Es sollte also mindestens 1 Käfigobjektpunkt außerhalb des zu verformenden Volumens liegen.

 Weitergehendes

Genauigkeit [0..100%]

Dieser Parameter bestimmt, wie genau die Wichtungsberechnungen und Punktprojektionen vorgenommen werden, wenn Sie auf Initialisieren klicken. Sollten beim Verformen Artefakte auftreten, so erhöhen Sie den Wert. Wenn beispielsweise eine Punktreihe gleichmäßig verformt werden sollte, es aber zu gezackten Verläufen kommt, dann sollten Sie den Wert erhöhen und dann nochmals auf Initialisieren klicken.

Das Initialisieren von komplexen Meshes und Käfigen ist eine aufwendige Angelegenheit und je höher Genauigkeit ist, desto mehr Zeit wird dazu gebraucht.

Außerhalb

Hiermit definieren Sie, wie Punkte außerhalb des Käfigmeshs verformt werden.

Ignorieren

Außerhalb des Käfigs wird überhaupt nicht verformt.

Oberfläche

In diesem Modus werden die außerhalb liegenden Punkte einfach mit dem am nächsten liegenden Käfigpunkt verschoben. Dabei wird das Volumen mit der Käfigoberfläche verringert oder vergrößert.

Oberfläche (Bereich)

Dieser Modus macht ähnliches wie Oberfläche mit der Ausnahme, dass beim Vergrößern der Käfigobjektoberfläche die Objektpunktabstände außerhalb des Käfigs ebenfalls vergrößert werden. Kurz gesagt, es scheint, als blieben die Volumina beim Stauchen und Dehnen proportional zueinander (in Wirklichkeit ist das allerdings nicht der Fall).