Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Deformer Glätten-Deformer
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Glätten-Deformer

Basis Koord. Objekt

Objekt-Eigenschaften

Initialisieren

Speichert den aktuellen Zustand des verformten Meshs, sodass Sie Änderungen vornehmen können, ohne diesen Zustand zu verlieren. Beachten Sie, dass beim Initialisieren eines Meshs, auf das schon der Glätten-Deformer in den Modi Entspannen oder Dehnen wirkt, das unverformte Objekt gespeichert wird (es werden dann nur Punkte geglättet/entspannt, die danach bearbeitet wurden).

Wiederherstellen

Setzt das verformte Objektes auf den gespeicherten Initialzustand zurück.

Speicher :

Zeigt den Speicherbedarf für den aktuell gespeicherten Zustand an.

Stärke [0..100%]

Dieser Parameter kontrolliert den Einfluss, den der Deformer auf das zu deformierende Objekt hat. Je kleiner der Wert, desto näher kommt das Objekt seinem unverformten Zustand nahe.

Typ

Hiermit definieren Sie den Glättenmodus.

Entspannen

In diesem Modus wird Ihr Mesh quasi in ein Kleidungsstück verwandelt. Jeder Punkt, den Sie verschieben, verschiebt auch die umliegenden Punkte. Genau so, als wäre es ein Stück Stoff, das dabei dann auch Falten wirft. Kantenlängen bleiben dabei erhalten, wenn Abstände beibehalten deaktiviert ist. Für eine gummiartigere Oberfläche aktivieren Sie diese Option.

Glätten

In diesem Modus wird einfach jedes Polygon geglättet, was zu einem harmonischen, glatteren Mesh führt. Beachten Sie, dass dabei das Objektvolumen schrumpfen kann. Mit der Abnahme können Sie die Deformerwirkung lokal begrenzen. So ist es beispielsweise möglich, einen Glätten-Deformer mit einer kugelförmigen Abnahme im Bereich eines Ellbogens zu platzieren, der nur auf die Ellbogeninnenseite wirkt. Damit können Verformungsfehler aufgrund der Jointwirkung repariert werden.

Dehnen

Funktioniert ähnlich wie der Glättenmodus, allerdings bleibt das Objektvolumen erhalten.

Iterationen [1..2147483647]

Dieser Wert gibt an, wie oft der Glättenalgorithmus angewendet wird. Höhere Werte glätten stärker, allerdings steigt damit auch die Rechenzeit.

Steife [0..100%]

Dieser Parameter kontrolliert die Deformerwirkung ähnlich wie Stärke, ist aber für die Verwendung im Zusammenhang mt einer "Steife Map" vorgesehen.

Abstände beibehalten

Wenn Sie diese Option aktivieren, werden die zu verschiebenden Punkte im Verhältnis zueinander konstant angenommen (haben also den unverformten Zustand). Die beteiligten Polygone werden dabei gedehnt:

Steife Map

Ziehen Sie in dieses Feld eine Vertex-Map, die den Steife-Einfluss räumlich begrenzt.