Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Modelling-Objekte Verbinden-Objekt
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Verbinden-Objekt

Basis Koord. Objekt

Objekt-Eigenschaften

Objekte

Wenn komplette Hierarchien verbunden werden sollen, so ziehen Sie das oberste Überobjekt in dieses Feld.

Verschmelzen

Wenn die Objektpunkte separater zu verbindender Objekte verschmolzen werden sollen, so aktivieren Sie diese Option.

Toleranz [0..+∞m]

Bei aktivierter Option Verschmelzen definiert dieser Parameter, bis zu welchem Objektpunktabstand Objektpunkte miteinander verschmolzen werden. Stellen Sie den Parameter nicht zu groß, da ansonsten nicht nur quasi übereinander liegende Punkte verschiedener Objekte, sondern auch Punkte der Objekte selber verschmolzen werden, was zu Fehlern im Phongshading führt.

Phongmodus

Da die zu verschmelzenden Objekte ja durchaus verschiedene Phongeinstellungen haben können, muss entschieden werden, wie das Verbinden-Objekt selbst (das ja intern als 1 Objekt behandelt wird) per Phongshading geglättet wird. Sie haben folgende Auswahlmöglichkeiten:

Manuell

Verleihen Sie dem Verbinden-Objekt selbst ein Phong-Tag, das die Phongeinstellungen definiert.

Durchschnitt

Es wird ein Durchschnittswert des Parameters Glätten bis der zu verbindenden Objekte gebildet.

Niedrigster

Der niedrigste Glätten-bis-Wert der zu verbindenden Objekte wird verwendet.

Höchster

Der höchste Glätten-bis-Wert der zu verbindenden Objekte wird verwendet.

Unterbrochene Phongkanten

Hierbei werden unterbrochene Phongkanten, also Kanten, die mit dem Befehl Phong-Shading unterbrechen gebrochen wurden, berücksichtigt.

Texturen

Wenn die Texturen der zu verbindenden Objekte auch für das Verbinden-Objekt selbst verwendet werden sollen, so aktivieren Sie diese Option. Wenn Sie lieber das Verbinden-Objekt (also das Material dem Verbinden-Objekt zuweisen) selbst texturieren wollen, lassen Sie diese Option deaktiviert.

Achse zentrieren

Bei aktivierter Option wird für das neue verbundene Objekt die Objektachse in die Mitte der früheren Einzelobjekte verlegt und das ganze auf die Position des Verbinden-Objekts verschoben.

Langer Rede kurzer Sinn: das verbundene Objekt liegt mit seiner Mitte genau auf dem Ursprung des Verbinden-Objekts.