Cinema 4D/BodyPaint 3D Programmdokumentation Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Charakter-Menü
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Abnahme

Basis Koord.

Abnahme

Hinweis:
Das Abnahme-Objekt ist – anders als im Folgenden beschrieben – nicht hauptsächlich für Joints zuständig (deren Felderfunktionalität machen inzwischen hauptsächlich das, was das Abnahme-Objekt früher konnte), sondern nur noch für die unten beschriebenen Dinge.

Mit dem Abnahme-Objekt als speziellem Objekt wird einem Joint eine individuelle Abnahme verliehen.

Das hat 2 Vorteile:

So weisen Sie einem Joint-Objekt ein Abnahme-Objekt zu:

Jetzt lassen sich die den Joints als Unterobjekte zugeordneten Abnahme-Objekte leicht zuordnen.

Da das Abnahme-Objekt kein Deformer ist, kann es wie ein Joint auch beliebig in der Hierarchie platziert werden. Lediglich das Skin-Objekt muss als Unterobjekt des zu verformenden Meshs angeordnet werden.

Beachten Sie, dass das alleinige Verschieben oder Drehen des Abnahme-Objekts das Mesh nicht verformt. Da Wichtungsabnahmen an Joints gebunden sind, können auch nur diese zur Mesh-Verformung herangezogen werden. Abnahme-Objekte als räumliche Abnahme legen fest, wo sich die Joint-Wirkung entfaltet. Obwohl sie frei und unabhängig von Joints platziert werden können, wird sich nur in Jointnähe ein Effekt ergeben (oder anders ausgedrückt: Meshpunkte sind an den Joint gebunden und das Abnahme-Objekte kontrolliert dessen Einfluss auf die Meshpunkte).

Hier wird ein Abnahme-Objekt (mit einem Kugelfeld) unabhängig von dem ihm zugehörigen Joint bewegt. Beachten Sie, dass sich das Mesh auch nur verformt, wenn der Joint gedreht wird (auch wenn das Abnahme-Objekt das Mesh komplett umhüllen würde). Ein Abnahme-Objekt ist nur ein räumlicher "Begrenzer"und kann alleine keine Verformungen verursachen.

Hinweis:
Der Abnahme-Objekt-Einfluss kann sichtbar gemacht werden, indem Sie zunächst auf ein Objekt-Wichtungs-Tag mit Shift doppelklicken und aus der Joints-Liste des Wichtungs-Managers einen Joint (dem dann aber auch ein Abnahme-Objekt zugewiesen sein sollte) auswählen. Das Wichtungs-Werkzeugt zeigt allerdings keine Punktwichtungswerte an, wenn Sie mit der Maus über einem Punkt schweben. Trotz dieser Einschränkung kann damit der Abnahme-Objekt-Einfluss gut sichtbar gemacht werden. Die Abnahme-Vorschau (helle und dunkle lilafarbene Linien) im Editor ist oft nicht sehr aussagekräftig (besonders beim Gebrauch vieler Abnahme-Objekte).
Das Erkennen gefärbter Wichtungen ist immer einfacher.

Obwohl Abnahme-Objekte ohne das (manuelle) Malen von Wichtungen auskommen, kann das ggf. trotzdem gemacht werden. In solch einem Fall kann das Abnahme-Objekt feinjustiert oder Übergänge mit anderen Joints verbessert werden.

Abnahme-Objekte können darüber hinaus leicht gebacken werden, indem Sie den Wichtungs-Manager öffnen (Doppelklicken Sie das Wichtungs-Tag mit gedrückter Shift-Taste), die zu backenden Joints auswählen und dann den Befehl Abnahme backen aus dem Joint-Kontext-Menü wählen. Dieser Befehl ist nicht für Joints auswählbar, denen im Wichtungs-Tag kein Abnahme-Objekt zugewiesen ist.

Andere Funktionalitäten

Abnahme-Objekte können auch: