Referenz Cinema 4D Cinema 4D Visualize, Broadcast, Studio Hair Haar-Objekt
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Studio
Haar-Objekt

Basis Koord. Guides Haare Editor Generieren Dynamics Kräfte Cache Scheitel Ausdünnen Weitergehendes

Weitergehendes

Startwert [0..2147483647]

Dieser Wert beeinflusst beispielsweise die zufällige Verteilung der Guide-/Haarwurzeln. Andere Werte führen zu einer anderen Verteilung. Dieser Wert wird immer herangezogen, wenn es gilt, Zufallswerte zu ermitteln. Andere Werte führen zu anderen Zufallswerten.

Neuverteilungsgrenze [1..10000]

Beim Neuwachsen von Guides (Tab Guides können Bedingungen definiert werden (z.B. ein Mindestabstand). Intern werden dabei Guides in mehreren Durchgängen neu verteilt, bis die Bedingung erfüllt ist oder auch nicht (die Neuverteilung bricht dann ab). Die Anzahl der Durchgänge legen Sie hier fest.

Deformationsobjekte
Stärke [0..100%]

Sie können die Deformationsobjekte von Cinema 4D (Hauptmenü: Erzeugen/Deformer) auch auf zu rendernde Haare (nicht Guides!) wirken lassen. Dazu muss das Deformationsobjekt Unterobjekt des Haarobjekts sein. Wenn Sie die Option Deformationsobjekte aktivieren, wirkt das Deformationsobjekt mit dem unter Stärke definierten Einfluss.

Hinweis:
Hier funktionieren nur die Deformationsobjekte, die sinnvoll sind, wie Biegen, Verdrehen, Bulge etc.

UV Tag

Bei haarbewachsenen Polygon-Objekten haben Sie im Haarmaterial oder Haarobjekt die Möglichkeit, per Textur zu definieren, wie der entsprechende Parameter auf dem Objekt flächig wirken soll. Dazu ist es nötig, die Textur zu projizieren. Diese wird immer per UV-Mapping projiziert. Wenn das Objekt mehrere UVW-Tags hat, können Sie in dieses Feld das UVW-Tag ziehen, was für die Texturprojektion verwendet werden soll. Wenn sich hier kein Tag befindet, wird das erste UVW-Tag des haarbewachsenen Objekts verwendet.