Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Generatoren Loft-Objekt
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Loft-Objekt

Basis Koord. Objekt Deckfl.

Objekt-Eigenschaften

Nach einem Klick auf das Loft-Objekt-Symbol im Objekt-Manager erscheint folgendes Dialogfenster:

Mesh-Unterteilung U [3..4000]

Das ist die Anzahl der Flächen, die in U-Richtung (also entlang des Querschnittumfangs) erzeugt werden.

Hinweis
Bei offenen Splines wird die angegebene Anzahl der Unterteilungen exakt erzeugt. Bei geschlossenen Splines dagegen fällt Unterteilung Nummer eins mit der letzten Unterteilung zusammen, und es wird genau eine Unterteilung weniger erzeugt als angegeben.

Sie können offene und geschlossene Splines beliebig mischen.

Zwei geschlossene Konturen und eine offene dazwischen

Mesh-Unterteilung V [2..4000]

Das ist die Anzahl der Flächen, die in V-Richtung (also entlang der Länge des Loft-Objekts) erzeugt werden.

Isobaten Unterteilung U [3..4000]

Das ist die Anzahl an Isobaten, die im Isobaten-Modus (siehe auch Die Darstellungsarten).

Organische Form

Ist die Option deaktiviert, werden die Linien des Loft-Objekts genau durch die Spline-Punkte gezogen, die Abstände der Linien zueinander passen sich den Spline-Punkten an. Das resultiert in einer exakten Form. Ist die Option aktiv, werden die Loft-Objekt-Linien nicht genau durch die Spline-Punkte gezogen, sondern verlaufen im gleichen parametrischen Abstand zueinander durch den Spline – das ergibt eine weichere, aber auch ungenauere Form.

Organische Form an
Organische Form aus

Unterteilung pro Segment

Hier geben Sie an, ob die Mesh-Unterteilung gleichmäßig über die gesamte Objektlänge oder gleichmäßig pro Segment verteilt werden soll. (Ein Segment ist der Abschnitt zwischen einem Spline und dem nächsten Spline.) Bei aktivierter Option haben Sie mehr Kontrolle über das Aussehen des Objekts, wenn Splines dicht aneinander liegen.

Haben Sie die Option deaktiviert, dann wird die Anzahl der resultierenden Unterteilungen pro Segment anhand der mittleren Distanz dieser Segmente berechnet. Für die Animation kann dies unerwünscht sein, beim Modeling ergeben sich aber regelmäßigere Objekte.

Unterteilungen pro Segment an
Unterteilungen pro Segment aus

Schleife

Ist die Option Schleife aktiv, wird das erste Spline mit dem letzten Spline in V-Richtung verbunden.

Lineare Interpolation

Hier geben Sie an, ob zwischen den einzelnen Splines linear oder weich interpoliert werden soll.

UV anpassen

UV anpassen verhält sich wie Unterteilungen pro Segment – bezieht sich aber auf die Textur, wenn diese per UVW-Mapping auf das Objekt projiziert wird (siehe Texturmapping). Diese Option ist unabhängig von Unterteilungen pro Segment. Die Textur wird in V-Richtung entweder pro Segment projiziert (Option aktiv) oder gleichmäßig über das gesamte Objekt gezogen (Option inaktiv).

UV anpassen an
UV anpassen aus

Normalen umdrehen

Hier können Sie bei Bedarf die Normalen des Loft-Objekts umdrehen. Sie können die Normalen-Richtung über die Drehrichtung des Splines oder eben mit der Option Normalen umdrehen kontrollieren. Diese Option wirkt nicht auf die Deckflächen, da hier die Normalen immer automatisch richtig ausgerichtet sind.