Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Modelling-Objekte Metaball-Objekt
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Metaball-Objekt

Basis Koord. Objekt

Objekt-Eigenschaften

Hülle [0..1000%]

Mit dieser Einstellung bestimmen Sie, wie eng die Hülle anliegen soll. Höhere Werte bedeuten, die Hülle wird enger um die Objekte gelegt.

Editor-Unterteilung [0.001..+∞m]

Das ist die Einstellung der Unterteilungen, die im Editor dargestellt werden. Für die Darstellung im Editor sind weniger Unterteilungen (also größere Werte beim Parameter eintragen) sinnvoll, um den Bildaufbau nicht zu sehr zu verlangsamen.

Render-Unterteilung [0.001..+∞m]

Im Renderer sollte eine höhere Unterteilung (also kleinere Werte beim Parameter) gewählt werden, damit die Oberfläche ausreichend geglättet wird.

Hinweis
Wenn Sie im Editor mit Render-Unterteilung rendern wollen, müssen Sie unter Bearbeiten / Projekt-Voreinstellungen die Option Render-Detailstufe im Editor benutzen aktivieren.

Exponentielle Abnahme

Die Anziehungskraft (oder die Attraktivität) der Metaballs untereinander ist standardmäßig umgekehrt proportional. Im Dialogfenster des Metaball-Objekts lässt sich optional auch exponentiell einstellen. Das bedeutet, dass die Metaballs bei Annäherung aneinander nicht gleichförmig, sondern eher ruckartig verschmelzen.

Akkurate Normalen

Links deaktivierte, rechts aktivierte Option Akkurate Normalen.

Bei aktivierter Option werden intern akkurat berechnete Vertex-Normalen verwendet, die in den meisten Fällen ein gleichmäßigeres Shading ermöglichen. Beachten Sie, dass Sie das Metaball-Objekt danach nicht verformen können, da dann die Vertex-Normalen nicht mehr stimmen.