Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Objekte Relief-Objekt
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Relief-Objekt

Basis Koord. Objekt

Objekt-Eigenschaften

Bild

Über den Button rechts neben dem Eingabefeld öffnet sich ein Dateifenster, aus dem Sie die gewünschte Bildvorlage auswählen. Benutzen Sie nur Dateien in Formaten, die Cinema 4D kennt (siehe Anhang).

Beim Klick auf den kleinen schwarzen Pfeil links neben dem Eingabefeld, öffnet sich eine Voransicht des ausgewählten Bildes samt der Abmaße und Farbtiefe.

Hinweis
Cinema 4D-Shader können nicht als Bilder verwendet werden.

Größe [XYZ m]

Mit den Werten bestimmen Sie die Ausdehnung des Objektes in X-, Y- und Z-Richtung.

Segmente Breite [4..1000]
Segmente Tiefe [4..1000]

Der Wert bestimmt die Anzahl der Unterteilungen der Fläche in Breite und Tiefe. Je größer die Anzahl der Segmente gewählt wird, desto feiner treten die Strukturen hervor.

Reliefs unterschiedlicher Unterteilungen (links 10, Mitte 50, rechts 100)

Bodenhöhe [0..100%]

Mit dem Wert bestimmen Sie, auf welcher Höhe das Wasser liegen soll. Je höher Sie den Wert wählen, desto weiter rutscht die Landschaft in den Boden hinein. Bei 100% ist also die gesamte Landschaft verschwunden – Sie erhalten eine einfache Ebene. Nach dem Abschneiden wird das Objekt wieder auf volle Höhe gezogen, d.h. die Berge werden immer steiler.

Verschiedene Bodenhöhen (0%, 25%, 50%, 75%)

Gipfelhöhe [0..100%]

Der Wert arbeitet invers zur eben beschriebenen Bodenhöhe. Anstatt von unten wird die Landschaft nun von oben her abgeschnitten. Die Folge hieraus ist, dass Sie nun eine Ebene erhalten, wenn die Plateauhöhe 0% erreicht hat. Nach dem Abschneiden wird das Objekt wieder auf volle Höhe gezogen, d.h. die Berge werden immer steiler.

Verschiedene Plateaus (100%, 75%, 50%, 25%)

Richtung

Der Wert aus dem Aufklappmenü gibt an, wohin das Objekt ,zeigt’. Hierüber können Sie das Objekt einfacher und v.a. wesentlich schneller in eine bestimmte Achsenrichtung drehen (ohne dabei das Objekt-Koordinatensystem mitzudrehen).

Kugelförmig

Über die Option können Sie Ihr Relief auf eine Kugel wickeln. Der Radius dieser Kugel ergibt sich aus der halben Breite, die Höhe aus der Höhenangabe (siehe oben).

Links deaktivierte, rechts aktivierte Option Kugelförmig

Ein generelles Problem dieses Wickelns ergibt sich allerdings aus der Tatsache, dass bei diesem Objekt Bilddaten ausgewertet werden. Dort, wo die Ränder dieser Bilder zusammenstoßen kann es – je nach verwendetem Bild – zu Unstimmigkeiten kommen, insbesondere, wenn Sie nicht-kachelbare Texturen (siehe Texturen kacheln) verwenden. Die untere Abbildung zeigt das Problem recht anschaulich.

Das verwendete Bild (oben), das Kugel-Relief von vorne (links) und von hinten (rechts)