Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Erzeugen-Menü Umgebung
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Stage-Objekt

Basis Koord. Objekt

Stage-Objekt

Das Stage-Objekt verhält sich wie ein Regisseur bei einer Filmproduktion. Es bestimmt, wann welche Kamera, wann welche Umgebung, wann welcher Hintergrund und so weiter benutzt wird.

Sie haben damit die Möglichkeit, Animationen schon beim Berechnen zu schneiden, indem Sie die Szene wie bei einer echten Filmproduktion aus mehreren Kameras filmen. Sie entscheiden, wann die Szene aus welcher Kamera aufgenommen werden soll. Der Vorteil der Verwendung von mehreren Kameras und dem Stage-Objekt liegt darin, dass nicht erst Unmengen von Material aus jeder erdenklichen Perspektive berechnet werden müssen, wovon dann letztendlich nur die Hälfte verwendet wird. Wenn Sie die Kameraschnitte schon beim Erstellen der Szene festlegen, ersparen Sie sich damit Zeit und Kosten.

Genauso können Sie auch zwischen Himmel, Vordergrund-, Hintergrund- und Umgebungs-Objekt umschalten.

Sie weisen dem Stage-Objekt Kameras, Himmel, Vordergründe etc. zu, indem Sie diese Objekte aus dem Objekt-Manager in die entsprechenden Felder des Stage-Objekts hineinziehen.

Um das ganze jetzt zu animieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf beispielsweise Kamera und wählen: Animation/Key hinzufügen. Wechseln Sie mit dem Zeitschieber zu einem anderen Zeitpunkt und ziehen Sie aus dem Objekt-Manager eine andere Kamera in das Kamera-Feld und wählen erneut Animation/Key hinzufügen. Zu diesem Zeitpunkt wird die Ansicht dann umschalten. So schnell und einfach lassen sich bereits im Editor Animationen komplett schneiden.

Das Stage-Objekt kann übrigens – wie bei anderen Objekten gewohnt – mit dem grünen Haken bzw. roten Kreuz aktiviert bzw. deaktiviert werden. Dadurch ist es beispielsweise bei bereits animierten Kamerawechseln möglich, trotzdem eine beliebige Ansicht zu rendern, ohne dass zwangsläufig die im Stageobjekt definierten Kameras dafür verwendet werden.