Cinema 4D Cinema 4D Prime Charakter-Menü Die Charakter Tags Punkte-Cache
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Punkte-Cache

Basis Tag

Tag-Eigenschaften

Aktivieren

Hier schalten Sie die Benutzung des Tags ein, wenn bereits eine Animation aufgenommen wurde.

Deformer benutzen

Schalten Sie diese Option ein, wenn Sie das Punkte-Cache-Tag gemeinsam mit einem Punkte-Cache-Deformer benutzen möchten. Dadurch wird dann die aufgenommene Animation nicht mehr direkt auf das Objekt übertragen, sondern mittels eines Deformers.

PGW

Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie neben der Deformation auch noch Position, Skalierung und Winkel des ganzen Objekts aufzeichnen wollen. Das ist beispielsweise für eine Dynamics-Simulation wichtig, wo sich ein Objekt während der Kollision verformt, und sich darüber hinaus auch noch bewegt und dreht aufgrund von Gravitation oder anderen Dynamics-Effekten.

Stärke [0..100%]

Mit diesem Regler können Sie einstellen, wie stark die aufgenommene Animation wieder auf das Objekt übertragen wird. Dadurch lassen sich auch die in mehreren Punkte-Cache-Tags gespeicherten Animationen miteinander mischen.

Komprimieren

Kreuzen Sie diese Option an, wenn Sie möchten, dass Ihr Cache komprimiert wird, um Speicher zu sparen.

Speicher:

Dieser Wert dient als Information zu dem aktuellen Speicherverbrauch des Cache.

Zustand speichern

Mit diesem Button legen Sie die Ausgangsposition der Punkte fest. Im Normalfall sollte die Aufnahme dieses Ausgangszustandes mit einem unverformten Objekt erfolgen. Erst nachdem Sie einen Ausgangszustand festgelegt haben, können Sie die anderen Bedienelemente des Tags erreichen.

Wiederherstellen

Mit diesem Button können Sie das Objekt auf die gespeicherte Ausgangsposition zurücksetzen.

Berechnen

Hiermit starten Sie die Berechnung des Cache.

Aktualisieren

Hiermit aktualisiert die Berechnung für das aktuelle Einzelbild.

Cache leeren

Hiermit können Sie den Cache leeren.

Laden...

Falls Sie einen zuvor berechneten Cache gespeichert haben, können Sie diesen mit Hilfe dieses Buttons wieder laden.

Speichern...

Mit diesem Button lässt sich ein berechneter Cache für eine spätere Benutzung speichern.

Zeitautomatik

Ist diese Option angekreuzt, wird für die Berechnung des Cache automatisch die gesamte Länge des Projekts genommen.

Start

Hier können Sie das Startbild für die Berechnung eingeben. Dieses Feld ist nur zu erreichen, wenn Automatisch nicht angekreuzt ist.

Stopp

Hier können Sie das Bild eingeben, nach dem die Berechnung des Caches beendet werden soll. Dieses Feld ist nur zu erreichen, wenn Automatisch nicht angekreuzt ist.

Versatz

Ist ein Cache berechnet, können Sie hier einen zeitlichen Versatz eingeben, sodass die Punkte früher oder später als während der Berechnung bewegt werden.

Skalierung [-∞..+∞%]

Ist ein Cache berechnet, können Sie diesen Wert benutzen, um ihn zeitlich zu skalieren, sodass die Bewegungen der Punkte schneller oder langsamer ablaufen als während der Aufnahme.

Es können auch negative Werte verwendet werden, um den Cache rückwärts abspielen zu lassen

Wiederholen [1..2147483647]

Mittels dieses Parameters kann die gecachte Animation beliebig oft wiederholt werden. Beachten Sie, dass es keine Überblendung zwischen den "Loops" gibt. Sie sollten also darauf achten, dass Ihre gecachte Animation sauber loopen kann.

Mischen [0..100%]

Verwenden Sie diesen Wert, wenn ein Loopende mit dem nächsten Loop gemischt werden soll. Ein Wert von 0% überblendet gar nicht, d.h. das Objekt kann ruckartig zwischen den Loops springen. Erhöhen Sie den Wert, um den Loopübergang weicher zu machen, ganz so, als wäre es eine fliessende Bewegung.

Cache [1..1000]

Hier können Sie den Speicher begrenzen, der für das Rückgängigmachen des Caches bereit gestellt wird. Ohne diese Begrenzung kann sich der Arbeitsspeicher Ihres Computers sehr schnell füllen.