Referenz Cinema 4D Cinema 4D Visualize, Broadcast, Studio Charakter-Animation Charakterkomponente
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Studio
Charakterkomponente

Basis Tag Einfügen Spiegeln Einschließen Materialien Ebenen Selektion Binden Justieren Hot Spots Notizen Animieren Gehen Python Weitergehendes

Einschließen

Das Tab "Einschließen" zeigt alle Vorlagen-Objekte an, die für jede Komponente kopiert werden muss, wie zugehörige Objekte identifiziert und wie diese Objekte mit anderen Komponenten geteilt werden.

Beispiel: eine Arm-Komponente kann Elemente außerhalb der direkten Komponenten-Hierarchie benötigen – einige, die vielleicht sogar mit anderen Komponenten geteilt werden. Es gibt 3 vorstellbare Fälle:

Suchen

Dieses Auswahlmenü definiert, wie die Hierachie durchsucht wird, wenn das Charakter-Objekt Verknüpfungen ersetzt.

Hoch & Ebene

Hoch & Ebene durchsucht Elemente von übergeordneten und auf gleicher Hierachieebene befindliche Komponenten. Wenn beispielsweise bei der Arm-Komponente Objektverknüpfungen ersetzt werden sollen, werden sowohl Rückgrat und Becken nach passenden Objekten durchsucht, als auch alle Rückgrat-Unterobjekte (also andere Arme und Beine).

Hoch

Hoch durchsucht Elemente von übergeordneten Komponenten. Wenn beispielsweise bei der Arm-Komponente Objektverknüpfungen ersetzt werden sollen, werden Rückgrat und Becken nach passenden Objekten durchsucht

Runter

Runter durchsucht nur Unterobjekte nach passenden Objekten. Für die Arm-Komponente wären das der Arm selbst, die Hand und Finger.

Hoch & Runter

Hoch&Runter sucht innerhalb der Komponentenhierarchie, allerdings nicht bei Komponenten, die auf gleicher Hierarchieebene liegen. Wenn beispielsweise bei der Arm-Komponente Objektverknüpfungen ersetzt werden sollen, werden Rückgrat und Becken genauso wie Arm-, Hand- und Finger-Komponenten nach passenden Objekten durchsucht. Andere Komponenten auf gleicher Hierarchieebene wie zusätzliche Arme und Beine werden nicht durchsucht.

Komplett

Komplett durchsucht alle Komponenten nach passenden Objekten.

Übereinstimmung

Diese Optionen bestimmen, wie beim Ersetzen von Verknüpfungen passende Objekte gefunden werden.

Marker

Diese Option verwendet die Cinema 4D internen, eindeutigen Marker, die es für jedes Objekt gibt. Mit dieser Einstellung findet das Charakter-Objekt das korrekte Objekt, selbst wenn sich dessen Name geändert haben sollte.

Name/Typ

Hiermit versucht das Charakter-Objekt Objekte nach Namen und Typ zu finden.

Name (Groß/Klein egal)

Hierbei wird ausschließlich nach Objektnamen gesucht, wobei die Groß-/Kleinschreibung ignoriert wird.

Autom. einschließen

Diese Option nimmt sich alle Objekte (und Tags, um Objekte zu finden, die über Constraints, IK etc. verknüpft sind) innerhalb der Hierachie des Komponenten-Tag tragenden Objekts vor und schließt alle diese Objekte in die Komponente mit ein. Ist die Option deaktiviert, werden ausschließlich Objekte aus der Objektliste unten berücksichtigt.

Objekte

Wenn die Komponente "gebaut" wird, werden alle Objekte dieser Liste eingeschlossen. Es gibt 3 Icons, die folgendes bedeuten:

Dieses Icon definiert, ob die Objekt-Hierarchie eingeschlossen werden soll. Ist dieses ausgegraut, wird nur das Objekt ohne seine Hierarchie berücksichtigt.

Das Puzzle-Icon bestimmt, ob das Objekt mit anderen, bereits bestehenden Komponenten geteilt werden darf. Voreinstellungsgemäß (Puzzleteile getrennt) wird nichts geteilt – das Objekt wird dann erstellt, selbst wenn es andere Komoponenten schon erzeugt haben. Wenn Sie auf das Puzzle-Icon klicken (es wechselt dann die Farbe zu Weiß), werden Objekte (bei denen die oben beschriebenen Suchen und Übereinstimmung-Einstellungen greifen) geteilt. Wenn ein solches Objekt also bereits als Teil einer anderen Komponente erzeugt wurde, wird es nicht erneut erstellt.

Dieses Icon zeigt an, ob das Teilen ("Selbstteilen") mit einer bestehenden Komponente gleichen Typs erlaubt ist. Dieselbe Komponente hat logischerweise dieselben enthaltenen Objekte. Wenn Sie also einen Arm samt Kontrollobjekten haben und erzeugen einen zweiten, hat der erste Arm bereits dieselben Kontrollobjekte. Voreinstellungsgemäß ist Selbstteilen nicht erlaubt (rotes Icon), die Kontrollobjekte werden dann dupliziert. Wird das Icon umgeschaltet (weißes Icon) wird nur 1 Satz Kontroll-Objekte erstellt, der von beiden Armen verwendet wird.

Kontext-Menü

Beim Rechtsklicken in die Objektliste erscheint folgendes Menü:

Auswahlvorgang beginnen

Hiermit können Sie einen Auswahlvorgang beginnen. Während eines Auswahlvorganges können Sie auf jedes Objekt in entweder der Ansicht oder dem Objekt-Manager klicken, um dieses der Liste hinzuzufügen. Drücken Sie die ESC-Taste, um den Auswahlvorgang zu beenden (oder wählen Sie den nächsten Befehl).

Auswahlvorgang beenden

Mit diesem Befehl (oder der ESC-Taste) kann ein Auswahlvorgang beendet werden.

Objekt(e) selektieren

Selektiert die ausgewählten Objekte im Objekt-Manager.

Entfernen

Löscht die ausgewählten Objekte aus der Liste.

Alle entfernen

Löscht alle Objekte aus der Liste.