Cinema 4D/BodyPaint 3D Programmdokumentation Referenz Cinema 4D Cinema 4D Visualize, Broadcast, Studio Kamera-Helfer
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Visualize, Broadcast, Studio

Kamera-Morph

Basis Tag Morph-Spuren

Kamera-Morph

Kennen Sie die Problematik, eine Kamerafahrt zu animieren, die nacheinander bestimmte interessante Punkte eines Projekts anfahren soll? Das kann man mühsam per Spline lösen, auf dem die Kamera entlangfährt oder elegant mit dem Kamera-Morph-Tag. Erstellen Sie einfach mehrere Kameras – die durchaus auch animiert sein können – für die Bereiche, die sie zeigen wollen und lassen Sie per Kamera-Morph-Tag automatisch eine separate Kamera erstellen, die zwischen diesen einzelnen Kameras (inkl. derer wichtigster Parameter wie z.B. Brennweite) animiert ("Morphen" = stufenlos verschiedene Zustände annehmen).

Das Kamera-Morph-Tag ist ebenfalls sehr gut dazu geeignet, mehrere, völlig verschiedene Kamerafahrten – oder bewegungen zu verschmelzen. So ist es beispielsweise überhaupt kein Problem, stufenlos von einer Motion-Kamera zu einer herkömmlich mit Keys animierten Kamera zu einer mit dem Vibrations-Tag ausgestatteten Kamera zu überblenden bzw. zu animieren.

So erstellen Sie eine morphende Kamera

Hinweis bzgl. Backen:
Beachten Sie, dass Sie vor dem Backen von Motion-Kamera und Kamera-Morph für alle von diesen Expressions gesteuerten Kameraparameter (Position, Größe und Winkel ausgenommen) wie Fokus-Distanz, F-Stop etc. in der Zeitleiste leere Spuren anlegen müssen.

Kamera-Morph

Mit diesem Befehl (dazu müssen mindestens 2 Kameras selektiert sein, zwischen denen eine neue erzeugte Kamera dann morpht) erzeugen Sie folgenden Kameraaufbau:

Die dabei erzeugte "Morph-Kamera" wird durch das oben beschriebene Kamera-Morph-Tag gesteuert.