Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Charakter-Menü Spiegeln-Werkzeug
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Spiegeln-Werkzeug

Richtung Optionen Benamung Wichtungen Werkzeug

Optionen

Ziel

In dieses Link-Feld können Sie ein bestehendes Joint-Objekt ziehen, das sich symmetrisch zu dem aktiven Joint-Objekt verhält, falls ein solches bereits besteht. Dadurch müssen Sie nicht für jede Änderung die Joint-Objekte auf einer Seite komplett löschen, um anschließend die Hierarchie der anderen Seite erneut zu spiegeln, was das mühselige Anpassen aller Expressions erfordern würde. So können Sie ganz gezielt nach dem Spiegeln einer Hierarchie modifizierte Informationen eines Joint-Objekts an das entsprechende auf der anderen Seite übergeben.

Klone

Dupliziert die selektierten Objekte und ruft den Spiegeln-Befehl auf.

Objekt

Das im nebenstehenden Objekt-Feld definierte Objekt wird gespiegelt. Es wird also als Spiegelbild des aktuell selektierten Objekts gesetzt.

Selbst

Spiegelt das selektierte Objekt, ohne eine Kopie zu erstellen.

Objekt

Wenn bei Ziel Objekt definiert ist, können Sie hier da zu spiegelnde Objekt auswählen.

Links einschließen

Hiermit wird jedes Objekt gespiegelt, das über ein Tag mit dem gespiegelten Objekt verknüpft ist. Das ist beim Spiegeln von IK-Zielen zusammen mit IK-Tags sehr sinnvoll. Dabei werden alle gespiegelten, verknüpften Objekte in den gespiegelten Tags platziert.

Joints verbinden

Hiermit werden Joints (oder komplette Joint-Hierarchien) gespiegelt und die gespiegelten Joints automatisch als symmetrisch zum Original-Joint angenommen (im Tab "Symmetrie" wird die entsprechende Option gesetzt und der Original-Joint verknüpft).

Einfrieren

Das Aktivieren dieser Option behält die Koordinaten vor dem Spiegelvorgang bei. Dabei wird von den Eingefrorenen Transformationen Gebrauch gemacht. Das ist sehr praktisch, um Expressions und Rigaufbauten weiterhin funktionieren zu lassen.

Beispiel: Sie haben eine Expression erstellt, die von einer Jointdrehung abhängig ist. Wenn der Joint jetzt gespiegelt wird, ändern sich seine Koordinaten, womit sich die Expression ebenfalls anders verhält. Wenn Sie diese Option jetzt aktivieren, hat der Joint dieselben Koordinaten wie vorher und Sie müssen bei Ihrer Expression nichts ändern, um das gleiche Verhalten sich zu stellen.

 Eigenschaften

Position

Ein Ankreuzen dieser Option bewirkt, dass die Positionskoordinaten beim Spiegeln mit übergeben werden. So können zum Beispiel Justierungen der Koordinaten auf einer Seite des Charakters auf die entsprechende Hierarchie auf der anderen Seite übertragen werden, ohne dass man erst per Hand eine Symmetriebeziehung über den Symmetrie Tab im Joint-Objekt selbst eintragen muss.

Achsen

Verschiedene Achenmodi (jede von rechts nach links gespiegelt).

Mit diesem Parameter können die Achsen gespiegelter Joints zusätzlich mittels diverser Optionen rotiert werden.

Keine

Die Achse wird nicht mitgespiegelt. Die Achsenausrichtung von Original und gespiegeltem Objekt ist unverändert.

Drehen

Es wird um die primäre Achse gedreht (das ist bei Joints voreinstellungsgemäß die Z-Achse).

XY
YZ
XZ

Hier wird anhand der festgelegten Achse das gesamte Achssystem des Joints gespiegelt.

Wichtungen

Hierbei werden die Wichtungen des selektierten Objekts beim Spiegeln ebenfalls mitgenommen. Beachten Sie, dass Wichtungen für selektierte Punkte nur übernommen werden, wenn Sie eine aktive Punkt-Selektion für das Mesh vorliegen haben.

Punkte

Hiermit werden nur Punkte eines polygonalen Objekts gespiegelt, ohne dass sich an der Achse etwas ändert. Das kann beispielsweise in Kombination mit aktivierter Option Position und Ziel Selbst (um die Punkte zu verschieben) oder Klone (um die Punkte zu duplizieren) verwendet werden.

 Klone

Tags

Nimmt beim Spiegeln-Vorgang die Tags des selektierten Objekts mit. Beachten Sie, dass Pose Morph Ziele ebenfalls gespiegelt werden.

Animation

Ist diese Option gewählt, werden auch bestehende Animationen, also Keys des aktiven Objekts, beim Spiegeln übertragen.