Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Mesh-Menü Loop/Pfadschnitt
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Loop/Pfadschnitt

Optionen Interaktion Form

Interaktion

Schnitte wieder verwenden

Schnelle, aufwendige Loop-Schnitte per Mausklick.

Wenn Sie eine aufwendige, mehrere Loop-Schnitte enthaltene Werkzeug-Einstellung erstellt haben, kann durch die Aktivierung dieser Option derselbe Schnitt wiederholt werden, ohne erneut Einstellungen vornehmen zu müssen.

Bidirektionaler Schnitt

Links Option Bidirektionaler Schnitt deaktiviert, rechts aktiviert.

Ist die Option aktiviert, wird der Schnitt von der angeklickten Kante aus in beide Richtungen fortgeführt, ansonsten nur in Cursorrichtung.

Bei einem vollständigen Loop sehen Sie zunächst keinen Unterschied, wenn Sie allerdings Loop-Bereich verwenden aktivieren und den Schnitt über Bereichsanzahl verringern, schon.

Symmetrischer Schnitt

Ist diese Funktionalität aktiviert, wird – soweit möglich und nicht durch andere Einstellungen verhindert – ein zur Kantenmitte symmetrischer Doppelschnitt ausgeführt.

Richtung wechseln

Bei Offset-Modus Kantenabstand können Sie hiermit die Seite des Loops auswählen, zu der der Schnitt parallel sein soll. Abstand muss dann angepasst werden.

Schnitt an N-Gon stoppen
Schnitt an Pol stoppen

Links Optionen deaktiviert, rechts aktiviert.

Definieren Sie mit diesen beiden Optionen, ob die Looperkennung bei Erreichen eines N-Gons bzw. Pols den Schnitt abbricht (Optionen aktiviert) bzw. über diese hinaus reicht (Optionen deaktiviert).

Unterteilung quantisieren
Anzahl quantisieren [1..2147483647]

Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie bei neuen Schnitten eine Quantisierung (gleichmäßige Unterteilung über die Kantenlänge einstellbar mit Anzahl quantisieren) an der aktuellen Kante vornehmen wollen. Der Loop-Schnitt rastet dann auf einer der markierten "Stückelungen" ein.

Temporär kann diese Quantisierung auch interaktiv in der Ansicht mittels Shift vorgenommen werden (s.a. hier).

Loop-Bereich verwenden
Bereichsanzahl [1..2147483647]

Wenn Ihnen die Loop-Erkennung im wahrsten Sinne des Wortes zu weit geht, können Sie hier einstellen, wie viele Polygone weit sie reichen soll. Aktivieren Sie dann die Option und geben die Polygonreichweite mit Bereichsanzahl an. Bei aktivierter Option Bidirektionaler Schnitt geht der Schnitt jeweils in beide Richtungen der angesteuerten Kante.

Temporär kann der Loop-Bereich auch interaktiv in der Ansicht mittels Ctrl/Cmd + Shift gesteuert werden (s.a. hier).