Referenz Cinema 4D Cinema 4D Prime Werkzeuge-Menü Linsenverzeichnung
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Studio
Linsenverzeichnung

Bild Linsenverzeichnung

Bild

Die Einstellungen dieses Tab kennen Sie größtenteils bereits aus dem Kamera-Kalibrator-Tag. Hier legen Sie fest, von wo das Material geladen und wie es dargestellt werden soll.

Bild

Laden Sie hier das Bild ein, anhand dessen ein Linsenprofil erstellt werden soll. Es sollte möglichst viele gerade Kanten abbilden.

Seitenverhältnis [0.001..1000]

Hier wird das Seitenverhältnis des eingeladenen Bildes angezeigt, was automatisch aus dem Pixelverhältnis (Breite:Höhe) des geladenen Bildes ermittelt wird. Hier müssen Sie nichts ändern, sofern es sich um quadratische Pixel handelt (was bei den meisten Bildern der Fall ist). Sie finden rechts neben dem Eingabefeld ein kleines Auswahlmenü mit gängigen Film- und Fotoseitenverhältnissen.

Rechts wird das aktuelle Seitenverhältnis angezeigt, wie es in den Rendervoreinstellungen definiert ist.

Bildskalierung [1..10000%]
Bildversatz X [-500..500%]
Bildversatz Y [-500..500%]

Hiermit können Sie das Referenzbild skalieren und verschieben. Angenommen, Sie haben damit ein Linsenprofil erstellt und das Bild wurde kissenförmig verzerrt. Sie können jetzt das Bild so skalieren, dass die kissenförmigen Bildbestandteile nicht mehr sichtbar sind. Diese Skalierung bzw. dieser Bildversatz kann später z.B. im Linsenverzeichnungs-Shader bei den gleichnamigen Parametern eingetragen werden, um Deckungsgleichheit der Bildmaterialausschnitte zu gewährleisten.

Bildskalierung 100% bedeutet, dass das gesamte, unverzerrte Bild proportional in die Renderansicht eingepasst wird (also alle 4 Kanten sichtbar sind).

Helligkeit [0..200%]

Hiermit kann die Helligkeit des eingeladenen Referenzbildes justiert werden. Dunkeln Sie dieses z.B. ab, wenn die Hilfslinien besser sichtbar sein sollen.

Vollbild

Ein Klick hierauf stellt den Bildversatz auf 0% und die Bildskalierung auf 100%. Das unverzerrte Bild wird also proportional so skaliert, dass es in seiner Gänze zu sehen ist.

Breite anpassen
Höhe anpassen

Skaliert das unversehrte Bild proportional so, bis es horizontal (Breite anpassen) bzw. vertikal (Höhe anpassen) in die Renderansicht passt.