Cinema 4D Cinema 4D Prime Objekt-Manager Tag-Menü Cinema 4D Tags
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Vertex-Farben-Tag

Basis Tag Felder

Vertex-Farben-Tag

Sie kennen schon das Vertex-Map-Tag, das Wichtungen (0-100%) pro Polygonpunkt speichern kann. Ähnliches, aber doch viel mehr, kann das Vertex-Farbe-Tag. Es kann pro Punkt einer Geometrie eine oder mehrere Farben und Alpha-Werte speichern, in der Ansicht darstellen, sowie mit Hilfe des Vertex-Map-Shaders sogar rendern. Darüber hinaus kann es durch Felder gesteuert werden, d.h. Sie können mittels Feldern einfache, parametrische Textureffekte (wenn auch nur über die farbetragenden Objektpunkte) erzeugen:

Durch Felder und Vertex-Map-Shader eingefärbte – hochaufgelöste – Ebene.

Viele Fremdformate können Vertex-Farben speichern, diese können jetzt auch in Cinema 4D importiert (z.B. über die Formate Alembic, FBX, Houdini-Asset) oder daraus exportiert werden. Der XPresso Vertex-Farbe-Node kann Farben auslesen und setzen.

Wozu sind Vertex-Farben z.B. gut?

Sie können ein polygonales Objekt bemalen, indem Sie das Mal-Werkzeug (Hauptmenü: Charakter) aufrufen und dort den Malmodus Vertex-Farbe (RGB) einstellen. Beim Malen wird dann ein Vertex-Farbe-Tag erstellt, in dem die Farben gespeichert sind. Ein Doppelklick auf das Tag ruft direkt das Mal-Werkzeug auf.

Beachten Sie, dass das Vertex-Farbe-Tag je nach Vertex-Farben-Modus mit einem anderen Icon angezeigt wird (links Polygonpunkte, rechts Nur Punkte):

Wie auch schon vom Vertex-Map-Tag gewohnt, werden die Farben des gerade selektierten Vertex-Farbe-Tags (es sind natürlich mehrere pro Objekt möglich) im Editor angezeigt.

Im Struktur-Manager können im Modus Vertex-Farben die Werte nummerisch angezeigt und geändert werden.

Limitation: Beachten Sie, dass bei Verwendung von Deformern (z.B. Polygonreduktion), die die Topologie eines mit einem Vertex-Farben-Tag bewehrten Objekts ändern, die Vertex-Farben nicht automatisch angepasst werden.