Cinema 4D Prime Objekt-Manager Tag-Menü Cinema 4D Tags Vibrations-Expression
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Vibrations-Expression

Basis Tag

Tag-Eigenschaften

Regelmäßiges Pulsieren

Damit pulsiert das Objekt zeitlich regelmäßig wie nach einer Sinus-Kurve.

Relativ

Bei aktivierter Option erfolgt das Vibrieren nicht um den Weltursprung, sondern um die lokale Objektachse. D.h. das Objekt kann normal animiert werden und die Vibration erfolgt zusätzlich zur Animation. Damit sind die früheren Workarounds mit zusätzlichem Null-Objekt obsolet.

Zufall [-∞..+∞]

Hierzu muss Regelmäßiges Pulsieren deaktiviert sein. Das Pulsieren geschieht jetzt völlig unregelmäßig und unvorhersehbar. Mit dem Wertefeld können Sie die errechneten Zufallswerte insofern beeinflussen, dass 2 Objekte nicht auf dieselbe Art pulsieren. Diese brauchen dann jeweils andere Werte für Zufall.

Position aktivieren
Amplitude [XYZ m]

Hier legen Sie die maximale positive und negative Verschiebung (Amplitude) entlang der X-, Y- und Z-Achse fest.

Frequenz [0..+∞]

Die Frequenz reguliert die Schnelligkeit des Pulsierens.

Größe aktivieren
Gleichmäßig skalieren
Amplitude [XYZ ]

Hier geben Sie die maximale Größenänderung entlang der einzelnen Achsen mittels Faktoren an. Ein Faktor von 2 bedeutet, dass die Objektgröße zwischen doppelter und halber Größe skaliert wird.

Frequenz [0..+∞]

Die Frequenz reguliert die Schnelligkeit des Pulsierens.

Winkel aktivieren
Amplitude [HPB °]

Ebenso kann der Winkel des Objekts animiert werden. Hier geben Sie für jede Achse den maximalen Winkel an, um den in positiver und negativer Richtung rotiert werden soll.

Frequenz [0..+∞]

Die Frequenz reguliert die Schnelligkeit des Pulsierens.

Hinweis:
Die Vibrieren-Expression (direkt einem Objekt zugewiesen) nullt das Objekt bzgl. seines Übersystems auf den Nullpunkt bzw. Nullwinkel. Wenn Sie also ein Objekt beliebiger Position und beliebigen Winkels um seine derzeitige Position/Winkel vibrieren lassen wollen, erstellen Sie ein Null-Objekt, das die gleiche Position/Winkel hat wie das Objekt und machen das vibrierende Objekt zum Unterobjekt des Null-Objekts. Die Expression muss dem vibrierenden Objekt verliehen werden.

Beachten Sie zur Positionierung des Null-Objekts die Funktion Übernehmen.