Cinema 4D Cinema 4D Prime Rendern-Menü Rendervoreinstellungen Post-Effekte
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D

Zylindrische Linse

Basis

Zylindrische Linse

Wozu ist eine zylindrische Linse gut? Jeder Matte-Painter darf sich freuen, da er hiermit ein weiteres hilfreiches Werkzeug erhält!

So erhalten Sie z.B. aus der Modeling-Abteilung eine grobe Szene, mit der Sie Ihr Matte-Painting erzeugen sollen. Rendern Sie nun diese Szene mit der zylindrischen Linse heraus und malen danach die gewünschte Szenerie. Sie können dann das Bild per Kamera-Mapping zylindrisch projizierten. Die Kamera kann nun innerhalb eines bedeutend größeren Bereichs schwenken, als das mit einer anderen Projektionsart möglich wäre.

Beispiel

Gehen Sie so vor, wenn Sie eine komplette 360°-Rundumsicht rendern wollen:


  1. Positionieren Sie die Kamera im Mittelpunkt der Szenerie. Ihre Blickrichtung sollte unverkantet parallel zum Boden verlaufen (W.P und W.B. = 0).
  2. In den Rendervoreinstellungen stellen Sie eine sehr große Breite (in obigem Beispiel z.B. 1500 * 200 Pixel) im Vergleich zur Höhe ein.
  3. Bei den Einstellungen der zylindrischen Linse geben Sie für Horizontales Gesichtsfeld 360° und für die Vertikale Größe einen relativ hohen Wert ein. In obigem Beispiel 7000m. Hier müssen Sie etwas experimentieren, um unverzerrte Renderings zu bekommen.