Referenz Cinema 4D Weitergehende Funktionalitäten Hair Hair-Rendervoreinstellungen
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Studio

Multi-Pass

Mit diesen Einstellungen können Sie das gerenderte Haar in seine Einzelteile wie Glanzlicht, Farbe etc. zerlegen und als separate Passes ausgeben können.

Zusätzlich muss dafür bei den Rendervoreinstellungen von Cinema 4D mittels des Buttons Multi-Pass der Kanal Post-Effekte aktiviert werden!

Beachten Sie, dass Hair-Multi-Passes ausschließlich den Modus Sampling: Pixel (Tab "Rendern") verwenden und es daher zu Unterschieden zum RGB-Bild kommen kann!

Bild

Ist die Option aktiviert, werden die Haare im normal gerenderten Bild (das ist das Bild ohne Multi-Passes, dem Sie im Tab Speichern einen Speicherpfad zuweisen) eingeschlossen. Ansonsten wird ohne Haare gespeichert.

Tiefe
Alpha

Mit diesen beiden Auswahlmenüs bestimmen Sie, ob und wie der Tiefen- und Alpha-Pass für die gerenderten Haare ausgegeben werden soll:

Rücklicht extra

Sobald Sie diese Option aktivieren, werden die einzelnen einstellbaren Effekte noch einmal aufgetrennt nach normaler und Rückbeleuchtung (Effekte durch den Haarmaterialkanal Rücklicht Farbe). Sie erhalten dann für jeden aktivierten Pass einen zusätzlichen Pass, der jeweils ein Rücklicht in der Bezeichnung hat.

Sonstige Optionen

Hier dürften jedem Kompositeur unter Ihnen die Augen aufgehen. Die zahlreichen zu aktivierenden Passes lassen kaum Wünsche offen, um gerenderte Haare wo auch immer einzufügen. Diese sind alle selbsterklärend bis auf die letzten beiden:

Farbe
Primäres Glanzlicht
Sekundäres Glanzlicht
Empfangene Schatten
Selbstbeschattung

Diffus

Eine diffuse Beleuchtung ohne Glanzlichter

Illumination

Die Lichtintensität (Helligkeit) der Haare unter Berücksichtigung aller vorhandener Lichtquellen.

Verschiedenen Hair-Multi-Passes, rechts unten das normal gerenderte RGB-Bild.