Cinema 4D Prime Material-Manager Shader Channel-Shader Ziegel-Shader
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Ziegel-Shader

Basis Shader Farben Fugen Schmutz

Schmutz

Aktivieren

Mit der Aktivierung dieser Option können Sie eine Schmutzebene über die Ziegel legen.

Ziegel
Fugen

Hiermit bestimmen Sie jeweils, ob der Schmutz auf Ziegel bzw. Fugen aufgetragen werden soll.

Deckkraft [0..100%]

Hiermit können Sie die Stärke des Schmutzes festlegen. Bei 0% ist nicht, bei 100% maximal sichtbar.

Mischen Fugen [-100..100%]
Mischen Ziegel [-100..100%]

Mittels dieser Werte regeln Sie, wie die Schmutzfarben mit den Ziegel- bzw. Fugenfarben gemischt werden:

Farbe

Aus diesem Gradienten wird die Schmutzfarbe gebildet.

Farbgröße [-∞..+∞%]

Hiermit regeln Sie die Größe des internen Noise, der die Farbextraktion aus dem darüber angeordneten Farbverlauf regelt.

Versatz [%]

Hiermit können Sie den Schmutz in X- und Y-Richtung verschieben. Z variiert den Noise und damit die Schmutzverteilung.

Deckkraftgröße [-∞..+∞%]

Hiermit regeln Sie die Größe des internen Noise, der die Filigranität des Schmutzes definiert. Kleine Werte sorgen für eine homogenere Schmutzverteilung, während größere Werte zu mehr Abwechslung führen.

Oktaven [0..10]

Dieser Wert definiert für den Noise die "Verschlungenheit" bzw. Verwirbelung.

Textur

Schmutztexturen tragen stark zu einem realistischen Eindruck bei.

Laden Sie hier eine Textur ein, die anstatt des Noise verwendet wird. Aus dieser Textur wird intern ein Alpha-Kanal berechnet (unter Berücksichtigung der beiden Alpha-Parameter weiter unten) und mit der Textur kombiniert.

Wenn Sie hier eine Betontextur einladen, erhalten Sie sehr schönen, realistischen Dreck auf der Ziegelmauer.

Farbtextur

Die Farbtextur färbt den Schmutz entsprechend, was Plakate/Aufdrucke ermöglicht.

Hiermit können Sie eine zusätzliche Textur laden, die dort erscheint, wo der Alphakanal von Textur das festlegt. Das ist beispielsweise sehr praktisch, um hier verwitterte, verwaschene Plakate/Aufschriften zu realisieren.

 Texturdetails

Verschiebung [%]

Verschieben Sie hiermit die Textur/Farbtextur in X-, Y- und Z-Richtung (letzteres nur für 3D-Shader).

Skalierung [-∞..+∞%]

Hiermit vergrößern/verkleinern Sie Textur/Farbtextur. Beim Verkleinern unter 100% wird gekachelt.

Umdrehen

Bei aktivierter Option wird die Textur um 90° im Uhrzeigersinn gedreht.

Mit Verlauf multiplizieren

Wie die Option schon verheisst, wird Textur/Farbtextur mit dem oben angeordneten Farbverlauf Farbe multipliziert.

Alpha Invertieren

Hiermit drehen Sie den Alphakanal (gebildet aus Textur) um. Vorher sichtbare Bereiche werden unsichtbar, unsichtbare Bereiche sichtbar.

Alpha Kontrast [0..+∞%]

Hiermit ändern Sie den Kontrast der eingeladenen Textur, was in weicheren bzw. härteren Übergängen im Grenzbereich zwischen Schmutztextur und Ziegeln resultiert.

Alpha Bias [-∞..+∞%]

Dieser Parameter regelt quasi die Ausdehnung des Alphakanals (gebildet aus Textur). Sie können hiermit den Schmutz gewissermaßen wachsen lassen, ihn also flächig ausdehnen oder "schmelzen" lassen.

Regen [0..5000%]
Samples [6..2147483647]

Eine Textur ohne (links) und unter Regeneinfluss (rechts).

Mit der Regenfunktionalität können Sie die Schmutztextur vertikal (genau genommen in -V-Richtung bei 2D-Texturen/Shadern und -Y bei 3D-Shadern) "auswaschen". Das funktioniert am besten, wenn die Textur kontrastreich ist.

Die links abgebildete Schmutztextur wird mit unterschiedlichen Werten für Regen und Samples malträtiert.

Ein Wert von 0% für Regen schaltet den Regeneinfluss ab, höhere Werte waschen den Schmutz immer mehr aus, d.h. er wird vertikal verschmiert und bleicht darüber hinaus aus. Samples wiederum rendern den Effekt mit steigenden Werten weicher. Allerdings können auch kleine Samplewerte durchaus schöne Ergebnisse bringen, diese sehen dann nicht mehr unbedingt nach Auswaschungen aus, sondern eher, als würde der Schmutz unter Abschwächung weiter verteilt, aber nach wie vor scharf und strukturiert.

Farbtextur weichzeichnen

Haben Sie bei Farbtextur eine Textur eingeladen, die dort erscheint, wo das Textur vorgibt, dann kann bei optimierter Option auch die Farbtextur selbst ausgewaschen werden (und nicht nur deren Ränder).