Cinema 4D Prime Material-Manager Shader Channel-Shader Verwittern-Shader
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Prime, Visualize, Broadcast, Studio & BodyPaint 3D
Verwittern-Shader

Basis Shader

Shader-Eigenschaften

Textur

Laden Sie hier die Quelltextur (Bitmap oder Shader) ein, die verwaschen werden soll. Besonders effektiv sind hier Bilder mit deutlichen Kontrastkanten, ansonsten ist der Effekt u.U. zu subtil (was aber natürlich auch eine Qualität sein kann).

Richtung

Geben Sie hier die Fliessrichtung des Wassers an. In diese Richtung werden die Farben verwischt. Normalerweise ist das bei senkrechten Wänden -U (runter). "U" und "V" beziehen sich hier auf die UV-Koordinaten, "hoch" und "runter" auf die Textur-Y-Achse.

Intensität [0..5000%]

Von links nach rechts steigende Intensität (Wichtung Einfach).

Kurz zur Erklärung, wie der Verwitterungs-Shader funktioniert: Bei jeder Farbinformation, die der Algorithmus von der Textur sammelt, werden weitere Farbinformationen in der bei Richtung definierten Richtung gesammelt ("gesampelt") und dann unter Berücksichtigung von Wichtung kombiniert. Intensität wiederum definiert die Länge, auf der die weiteren Farbinformationen gesammelt werden sollen. Je kleiner der Wert, desto weniger wird die Textur verschmiert, bei 0 ist der Shader ausgeschaltet.

Beachten Sie, dass je nach Textur und Intensität die Weichheit angepasst werden muss. In obiger Abbild mit sehr starken Kontrasten muss Weichheit besonders bei großen Intensitäten stark erhöht werden.

Glätten [4..1024]

Verschiedene Werte für Glätten. Textur © by DOSCH DESIGN.

Dieser Parameter regelt die Anzahl der Farbinformationen (s. Intensität). Je größer der Wert, desto dezenter ist die Farbverwaschung (aber auch größer die Renderzeit).

Allerdings können wiederum sehr kleine Werte bei den meisten Texturen (nicht so wie die Schwarz-Weiß-Abbildung bei Intensität, sondern bei komplexeren) sehr reizvolle, strukturbetonte Effekte ergeben.

Wichtung

Sie können hier unter 3 Modi wählen:

UV-Koord. abschneiden

Wenn verwaschene Farben über die UV-Grenzen hinausgehen, erscheinen sie wieder auf der gegenüberliegenden Seite. Wenn Sie das verhindern wollen, aktivieren Sie diese Option.

Intensitätsshader

Laden Sie hier eine Textur, um das Verwittern über Grauwerte zu steuern (Schwarz keine, Weiß maximale Auswaschung).

Stärke [0..100%]

Hiermit regeln Sie stufenlos den Einfluss der unter Intensitätsshader eingeladenen Textur.