Cinema 4D Weitergehende Funktionalitäten Sketch and Toon Die Sketch-Shader Punkte-Shader
Funktion verfügbar in CINEMA 4D Visualize, Studio
Punkte-Shader

Basis Shader

Shader-Eigenschaften

Form
Textur

Unter Form geben Sie an, welches Muster über die Objektoberfläche wiederholt werden soll. Sie können wählen zwischen vordefinierten Formen wie Kreis, Quadrat, Diamant etc. oder auch eine eigene Textur als Form verwenden (setzen Sie dazu Form auf Textur und laden Sie eine entsprechende Textur unter Textur ein).

Zwei selbstdefinierte Texturen (jeweils links neben dem Pfeil) und das Resultat als Punkte-Shader.

Bei der Verwendung eigener Texturen beachten Sie folgendes: Der Punkte-Shader reguliert den Kontrast der Textur. Für beste Ergebnisse sollte die verwendete Textur beim Umriss einen weichen Übergang zwischen schwarz und weiß haben (linker Punkt in der Abbildung). Wenn der Übergang abrupt erfolgt (rechter Punkt), können die Punkte nicht kontinuierlich schrumpfen oder wachsen.

Lückenfarbe
Punktefarbe

Hiermit definieren Sie Punktefarbe und Farbe zwischen den Punkten.

Größe [0..+∞%]
U [0..+∞%]
V [0..+∞%]

Größe regelt die globale Größe der Punkte, U und V dagegen die Größe in U- und V-Richtung.

Winkel [0..360°]

Hiermit drehen Sie die Punkte auf den UVs.

Schatten

Der Schatten-Farbverlauf regelt die Helligkeit des Schattens von Bereichen, die in vollem Schatten liegen (linke Kante des Farbverlaufs) bis zu Bereichen mit keinem Schatten (rechte Kante des Farbverlaufs).

Diffus

Der Diffus-Farbverlauf reguliert die Schraffur-Helligkeit, von Bereichen, die in vollem Schatten liegen (linke Kante Farbverlauf) bis zu Bereichen ohne Schatten (rechte Kante Farbverlauf).

Glanzlicht

Mit dem Farbverlauf Glanzlicht können Sie dann sehr genau Farbe, Breite, Höhe und Abnahme des Glanzlichtes einstellen. Der Farbverlauf definiert dann die Bereiche von keinem Glanzlicht (linke Farbverlaufsseite) zu Bereichen mit maximalem Glanzlicht (rechte Farbverlaufsseite).

Beleuchtung

Der Beleuchtungs-Farbverlauf regelt die Beleuchtung von Dunkelheit (linke Kante des Farbverlaufs) bis zu voller Beleuchtung (rechte Kante des Farbverlaufs).

Kamera

Wenn die Kamera als Lichtquelle dienen soll, aktivieren Sie diese Option.

Glanzlicht

Wenn die Lichter Glanzlichter produzieren sollen, aktivieren Sie die Option Glanzlicht.

Schatten

Wenn Schatten ebenfalls berechnet werden sollen, aktivieren Sie diese Option.

Invertieren

Links Invertieren deaktiviert, rechts aktiviert.

Lichter
Beleuchtung
Lichter verwenden
Licht

Um die Szenen-Lichtquellen als Beleuchtungs-Lichtquellen zu verwenden, aktivieren Sie die Option Lichter. Um die Beleuchtung von jeder Lichtquelle (nicht nur ihre Richtung) einfließen zu lassen, aktivieren Sie die Option Beleuchtung.

Per Voreinstellung definiert, werden alle Szenen-Lichtquellen als Lichtquelle herangezogen, sofern Lichter aktiviert ist. Um Lichtquellen gezielt ein- oder auszuschließen, definieren Sie die passende Einstellung unter Lichter verwenden und ziehen Sie per Drag & Drop die Lichter aus dem Objekt-Manager in das Feld Licht.